Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: Bitte abholen: Duden!    « Früherer Eintrag: IVY als Heft! Es ist da!    « Früherer Eintrag: Eine Stimme bitte!    « Früherer Eintrag: TV-Tipp    « Früherer Eintrag: Kino 2008    « Früherer Eintrag: Noch mehr Pipi    « Früherer Eintrag: Super Pii Pii Brothers    « Früherer Eintrag: Links zum Dienstag    « Früherer Eintrag: Wir haben den Pokal: THW Kiel siegt im Final Four    « Früherer Eintrag: Frühling?

Donnerstag, April 17, 2008

Hallo mal wieder von mir aus der Ferne. Obwohl ich in immer noch in Brasilien bin bekomme ich einige Dinge aus Deutschland mit. Und genau darauf möchte ich heute aufmerksam machen.

„Deutschland sucht den Superstar“ oder auch DSDS ist im Jahre 2008 noch mehr zu einer Farce geworden, als es ohnehin schon war. Da mich solche Show-Formate eigentlich nicht besonders interessieren, ist es eher Zufall, dass ich mich dank Clipfish und Youtube mal mit einigen Ausschnitten aus der Sendung beschäftigt habe. „Was ist denn da los?“ war mein erster Gedanke. Denn obwohl ich eine generelle Abneigung gegen von profitgierigen Sendern mittlerweile zu Hauf aus dem Boden gestampfte Casting-Shows habe, sollte auch in solchen Shows da Prinzip „Leistung“ gelten. Doch was muss ich da sehen? Ein kleiner 16 Jähriger Junge namens Benni liefert eine mehr als dürftige Leistung in den sog. Mottoshows ab und kickt die anderen Kandidaten reihenweise raus, die objektiv betrachtet sehr viel besser sind. Was ist mit Deutschland los? Wollen wir einen zweiten Daniel Kühbelböck?

Natürlich frage ich mich, warum eine Show eine Jury besitzt und trotzdem manche absolut hoffnungslosen Fälle unter die letzten 10 Kandidaten dürfen. Für mich hat dies den Anschein die Zielgruppe zu erweitern und der Sender hat bewusst darauf abgezielt. Denn für diesen besagten Benni rufen die vorpubertären 13-16 jährigen Mädels an und sorgen somit dafür, dass Künstlern, die wirklich eine Chance verdient hätten, diese genommen wird. Jetzt wird man diesen Klotz am Bein nicht mehr los, es sei denn die Eltern verbieten ihren Kindern endlich die Telefone am Samstagabend zu benutzen. Wie schon erwähnt halte ich nicht viel von solchen Shows, aber es gibt sie halt und irgendwie sind sie ja auch erfolgreich. Mein Fazit und Aufruf soll nur sein: Deutschland mach die Augen auf. Leistung soll bewertet werden und nichts anderes. Denn nachher kann sich keiner mehr beschweren, dass ein „Nichts-Könner“ im Rampenlicht steht.

Damit mich hier keiner falsch versteht. Dies ist gegen niemanden persönlich gerichtet und bezieht sich auch nicht nur auf eine Person namens Bennie. Es soll eher generell meine Meinung über diese Art der Talentförderung widerspiegeln und auf die ganzen realitätsverzerrten Casting-Shows aufmerksam machen. Vielleicht denkt ja mal der Eine oder Andere darüber nach, was er mit seinem Voting dem Rest von uns zumutet.

Dies soll’s dann gewesen sein. Nur ein kleiner Kommentar zu einem Thema, was mir ziemlich den Hut gehen lässt!

Bis dahin euer Daniel

zu “Casting-Shows und ihre Tücken”

  1. # OpenID istschonzeit

    Bei DSDS ging es noch nie um Talent. Der Hintergedanke bei dieser öffentlichen Show ist nur Geld. Einerseits durch die Werbeeinnahmen durch die hohen Einschaltquoten, als auch durch die Verkäufe von Alben.

    Da man sowieso vorhat eine weitere Staffel der Gelddruckmaschine zu machen braucht man auch gar keinen langlebigen Star. Der würde das Konzept sogar stören.

    Auf den Punkt gebracht ist das was man will nicht der beste Sänger, sondern das beste Marketingpaket. Und MArketingpakete wird man leichter wieder los, denn wenn man sie nicht mehr promoted, dann sind die ganz schnell in der Versenkung.

    Einfach, billig, sauber, steril

    Und bei solchen Castingshows rufen nunmal hauptsächlich Mädels an, die grad Pickel in Gesicht bekommen.  

  2. # Blogger daniela

    Ich hab da ne viel simplere Erklärung:
    Er ist der einzige rein deutsche Junge in der ganzen Sendung. Und es muss ja bis kurz vorm Ende "paritätisch besetzt" sein.
    Ich hab schon lange aufgehört, mich darüber zu wundern, schließlich verdienen in Deutschland auch Leute wie "der Wendler" ein Schweinegeld. Ist nicht meins und gut ist, was meinst Du, was man alles "übersehen" kann, wenn man will.

    Vielleicht sieht es ja auch aus dem Ausland anders aus, aber wider Erwarten geht es im Alltag glücklicherweise weder um den DSDS-Benny noch um den Ausschnitt von Angie Merkel :-)  

  3. # Blogger daniela

    @Malte

    Du solltest die Angehörigen der Teilnehmer nicht unterschätzen, da werden sogar Kredite aufgenommen, um das eigene Mädel durch Anrufe weit nach vorn zu bringen und eigene Mitarbeiter gezwungen.

    Es gab ein gutes Interview mit den Machern der Show, ich glaube beim Spiegel. Wenn das Licht der Finalshow verloschen ist, wird die nächste Runde geplant. Darum geht es nur, genau wie bei jeder anderen Show.  

  4. # Blogger Schaps

    Ich kuck immer nur die Castings...das ist ja auch nur noch Comedy mit ein bisschen Singsang dabei.  

  5. # Anonymous Andre

    Hey Daniel, schön das Du auch mal wieder einen Beitrag bei uns verfasst :-) Aber eigentlich müssten Dich die deutschen Castingshows da in Brasilien doch noch weniger interessieren... ich guck eigentlich auch nur die Sendungen vor den Mottoshows.  

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates