Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: Wahrnehmungstest    « Früherer Eintrag: Horton hört ein HU!    « Früherer Eintrag: The Cat is back    « Früherer Eintrag: Horton hört ein Hu    « Früherer Eintrag: Off-Location Clubbing    « Früherer Eintrag: Viva con agua de Sankt Pauli    « Früherer Eintrag: DSDS - Gänsehaut?    « Früherer Eintrag: Innehalten    « Früherer Eintrag: Jimmy Kimmel vs. Matt Damon    « Früherer Eintrag: Tucholsky ist wieder geöffnet

Mittwoch, März 19, 2008

[Trigami-Review]

Heute ein Bericht über einen Mietwagen Preisvergleich, genauer gesagt handelt es sich um Mietwagen-Auskunft.de. Irgendwie bekommen wir immer Aufträge irgendetwas zu vergleichen. Nun gut, die Seite kommt im ersten Moment etwas unübersichtlich rüber, liegt wahrscheinlich an den Farben, denn blau, sowie ein recht aufdringliches grün und ein unnötiges orange sind etwas giftig für die Augen.

Dafür kommt man auf der Startseite direkt zur Sache und man hat das Suchfeld für die Vergleiche direkt vor Augen, während am Rand ein Blatt mit der Aufschrift „CO2 ?“ prangt, dazu aber später mehr. Nun wollen wir mal sehen ob es einen guten und preiswerten Mietwagen auf Mallorca zu finden gibt, sind wir dort, vielmehr in Cala Ratjada, doch recht häufig vor Ort gewesen, damals.

Testweise wird das „Vatertagswochenende“ vom ersten bis zum vierten Mai ausgewählt, mal sehen ob da schon Vieles weg ist. Gesucht werden soll ein Wagen mittlerer Größe. Den besten Preis erzielt ein Ford Fusion von einem Internetanbieter den ich nicht kenne. Alle weiteren günstigen Anbieter sind bei diesem Beispiel übrigens auch keine der bekannten Größen wie Hertz oder Sixt.

Es wird direkt beim Angebot angegeben, was das Paket beinhaltet, so erfahre ich von „unbegrenzter Kilometerzahl, Haftpflichtversicherung, Vollkasko- und Kfz-Diebstahlversicherung ggf. mit Selbstbeteiligung, lokale Steuern, Flughafengebühren, kostenloser Stornoschutz“, die alles in Einem 61.61 Euro kosten sollen.

Klickt man auf das Angebot wird man direkt zum Anbieter weitergeleitet und erfährt dort noch zusätzliche Infos über das Fahrzeug, wie „Hand- Schaltung und Klimaanlage, Ein ideales Familienfahrzeug, dieser fünftürige Kompakt; die Klimaanlage sorgt für angenehmes Reisen. Preis enthält 1 Zusatzfahrer und Versicherung ohne Selbstbeteiligung.“

Was interessant anzumerken ist, ist die Tatsache, dass man bei der Mietwagen-Auskunft sozusagen einen Ablass zahlen kann für den verbrauchten Kohlendioxid-Ausstoß der Wagens: „Als Mietwagenvermittlung sind wir für den CO2-Ausstoß unserer Leihwagen mitverantwortlich - und wir stehen zu dieser Verantwortung. Daher werden wir jetzt und in Zukunft für jeden 10. über uns vermittelten Mietwagen einen Baum in Zusammenarbeit mit Naturefund pflanzen und so den CO2-Ausstoß unserer Mietwagen nachhaltig neutralisieren.
Auch unsere Kunden die im Jahr 2007 ein Mietauto über unsere Seite gebucht haben, waren klimafreundlich unterwegs. Denn auch hier haben wir rückwirkend für jede 10. Buchung in Zusammenarbeit mit Naturefund einen Baum am Rande des größten, noch zusammenhängenden Regenwaldes in Mittelamerika gepflanzt.“

Das ist sicherlich eine gute Sache und scheinbar ein weit verbreiteter Trend, kann man doch auch schon länger seine Flüge bei einer Vielzahl von Anbietern neutralisieren lassen, wer sich also ein reines Gewissen kaufen will und das nötige Kleingeld über hat, zahlt einen Betrag an Naturefund. Gut wäre es, wenn man dies direkt im Zusammenhang mit der Buchung erledigen könnte, doch man kann „nur“ seinen Jahresverbrauch an CO2 pro Jahr ausrechnen lassen und neutralisieren kann.

Aber ein guter Ansatz und der Vergleich mal wieder sehr praktisch, nimmt einem viel Arbeit ab.

zu “Mietwagen Auskunft”

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates