Unten am Hafen



Sonntag, Dezember 30, 2007

Vorsätze zum neuen Jahr: Gesünder ernähren
Schade nur, dass der Entsafter 2008 mitsamt Frau wieder nach Würzburg entschwindet...


Samstag, Dezember 29, 2007

...gibt es demnächst im Kino, viel besser ist das hier:


Freitag, Dezember 28, 2007

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Nach den ganzen Feiertagen geht es auf den Jahreswechsel zu, der für viele auch Einiges an Veränderungen bedeutet, zum Beispiel einen Umzug. Daher gibt es heute eine Rezension über das Angebot der Seite moveasy.de. Also leicht und unkompliziert umziehen mal ganz grob übersetzt. Was bietet moveasy? „sorgt für ein Halteverbot genau vor Ihrer Haustür, in dem Sie für die Dauer Ihres Umzugss parken dürfen.moveasy kann zusätzlich für Sie die benötigte behördliche Genehmigung einholen, wenn Sie sich nicht selbst darum kümmern möchten.“
Die Halteverbotszone vor ihrem Haus müssen sie also nicht mehr mit flatternden Absperrbändern oder alten Stühlen markieren, sondern das ganze wird professionell und zeitig für Sie erledigt. Das ganze gibt es in unterschiedlichen Paketen, sprich unterschiedlichen Preisen bei unterschiedlichen Umfang:

moveasy hin&weg
Aufstellen einer Halteverbotszone
bis ca. 15m Länge incl. Anlieferung, Auf- und Abbau, Abholung und Schildermiete bis zu fünf Tagen
Euro: 49,-

moveasy extrabreit
Aufstellen einer beidseitigen Halteverbotszone
(in schmalen Straßen, zur Erhaltung der Durchfahrtsbreite, das ergibt sich vor Ort oder wird angeordnet.) - incl. Anlieferung, Auf- und Abbau, Abholung und Schildermiete.
Euro: 59,-

moveasy katzensprung
Aufstellen von zwei Halteverbotszonen, wenn diese im selben Stadtteil oder dicht benachbart liegen (Entfernung max. 2,5 km) - incl. Anlieferung, Auf- und Abbau, Abholung und Schildermiete.
Euro: 69,-

moveasy plus
Beantragen einer behördlichen Genehmigung (inklusive ca. 30 EUR Gebühren). Gilt i.d.R. für eine Halteverbotszone.
Euro: 39,-

Weitere Angebote, die den Umzug erleichtern findet man ebenfalls auf der Seite, so kann man noch in den Bereichen Umzugskartons, Umzugsfirmen Umzug-Angebote
Umzugstipps, Umzug-Ratgeber, Umzugsforum, Umzugsservice und Umzugshelfer forschen.

Es wird also für Sie nach Umzugsfirmen in der eigenen Stadt gesucht, wobei Sie bei den Kriterien auch direkt nach dem Umfang (Wohnung bzw, Haus) und der Art und Weise (Einpacken, Möbel bzw. Kücheabbau) eingeben können, um sich ein Angebot einzuholen.

Selbstverständlich kann man die Verkehrsschilder auch selber beantragen und beim Umzug kann man seine Freunde (vorallem die mit großen Autos) zusammentrommeln, aber jeder der nicht die Möglichkeit oder eben nicht die Zeit hat dies alles zu organisieren (aber das nötige Kleingeld hat), kann sich von moveasy einen großen der Arbeit beim Umzug ersparen und fast stressfrei umziehen.


Montag, Dezember 24, 2007

Feliz Navidad!

Besinnliche Feiertage wünscht Euer Untenamhafen-Team!


Freitag, Dezember 21, 2007

Sie ist so schön die Vorweihnachtszeit! Wenn man mal alle Geschenke in der Stadt zusammengetragen hat, oder gleich so clever war wie der gute Trendy, und sie übers Internet bestellt hat, sollte man sich einfach mal in einer Einkaufspassage (ich kann da das Quarre in Hamburg empfehlen) hinstellen, und beobachten, was so passiert: Man wird schnell feststellen, dass sich neben total genervten Geschenkesuchern jede Menge Beziehungsdramen abspielen. So muss man nämlich wissen, dass für Frauen dass Shoppen so wie für uns Männer das Bier im Fussballstadion ist. Nur dass wir Männer nun zum Weihnachtsfest ja unbedingt mal mit zum Shoppen müssen (Adel verpflichtet), weil wir wieder vergessen haben das Jahr über den Hund wie in der Werbung zu dressieren. Und wenn man denn so als Beobachter dasteht, sieht man den einen Mann verzweifelt Fragen:"Schatz wieso kaufen wir nicht einfach für jeden ne Flasche Wein? Dann sind wir in fünf Minuten fertig?"gefolgt von einem bitterbösen Blick der Frau. Ein anderer Mann (dem Gang nach zu urteilen gerade dabei aufrecht gehen zu lernen) läuft hinter seiner Kinderwagenschiebenden Frau her :"Das ist mir völlig egal was die ganzen Leute hier denken, wenn ich dich anbrüll!!!! Warte gefälligst auf mich und lass uns das ausdiskutieren du F....!!!!". Ein alter Opa bittet seine böse drein guckende Frau um fünf Minuten Gnade auf einer Sitzbank. Und zu guter letzt kommt ein Autoverkäufer seiner Frau hinterhergeeilt:" Beim nächsten Weihnachten lass ich mich scheiden!!!"
Was will menace euch hiermit sagen? Keine Ahnung. Eigentlich wollte ich auf eine ganz andere Sache hinweisen. Denn der Weihnachtsbummel bringt auch jede Menge Gefahren mit sich. So laufen auf engstem Raum z.B. jede Menge potentielle Bazillengefahrenquellen herum. Entweder eine dieser Quellen, oder mein erkrankter Mitbewohner haben es auf jeden Fall geschafft, dass am Mittwoch kurz vorm Partyaufmarsch meine Nase verrückt spielte. Und in solchen Fällen hilft halt nicht Muttis Hausrezept, sondern Vattis Ratschlag:" Da hilft nur Glühwein" Gesagt, getan, und es ging mir nach Inhalation wirklich prompt besser;

Aber seht selbst!!!!

PS: man sollte bei der Methode einzig bedenken, dass es einem am nächsten morgen um einiges dreckiger geht, als am Abend zuvor. Ist halt nur für kurzfristige Heilung gedacht.


Mittwoch, Dezember 19, 2007

Was ich so auf der Arbeit treibe außer Biobier zu testen? Schnitzel aus dem Toaster essen!

Und ja, es schmeckt wirklich wie ein Schnitzel, ist es ja auch...
Sehr sehr lustiges Video dazu von meinen Chefs bei IVY TV!

Labels:


Dienstag, Dezember 18, 2007


Montag, Dezember 17, 2007

Man kann nicht sagen, dass menace sich KEINE Mühe bei der Weihnachtsdeko gemacht hat, es dauert nur etwas länger:

Labels:


Dienstag, Dezember 11, 2007


Donnerstag, Dezember 06, 2007

Einige Ehemalige unserer alten Schule (und da darf ich mich mit einbeziehen) scheinen das ganze Jahr über nur einem Termin entgegenzufiebern: Ehemaligentreffen des Gymnasium Altenholz. Ich weiß nicht genau, ob es daran liegt, dass man ne Menge alter Freunde wiedertrift, sich auch mal mit nem Lehrer von damals ganz nett unterhalten kann, oder einfach nur günstig Glühwein schlürfen kann!? Vielleicht kommt auch alles zusammen. Auf jeden Fall starten die Planungen für diesen Abend schon immer im Sommer so um die Dätgenstock-zeit.
Letzte Woche erreichte uns in der Hamburger WG allerdings eine Schreckensmeldung aus dem ländlichen Elsfleth: " Guckt mal auf die Homepage vom Gymnasium Altenholz: Da steht folgendes: 27.12 Ehemaligentreffen ab 16:00h im Gemeindezentrum"
Nun fragen wir uns zurecht was denn dieser Bruch mit den Traditionen zu bedeuten hat? Wo bleibt da unser alljährliches familiäres Flair in der mütterlichen Aula unserer alten Schule?

Wir starten also den Aufruf an die Nation: Kann uns jemand sagen, ob das Ehemaligentreffen wirklich im Gemeindezentrum stattfinden wird, und wenn ja warum? Liegt es daran, dass man die heimlichen Alkoholvorräte im Lehrerzimmer vor uns verstecken möchte, oder oder oder???

Wer was weiß bitte in die Kommentare...und wer das auch blöd findet bitte auch in die Kommentare

Labels:


Dienstag, Dezember 04, 2007


Es geht wieder auf die Piste, ab heute kann trainiert werden für die Ski Challenge '08. Nach den spannenden Wettbewerben im letzten Jahr hoffe ich erneut auf rege Beteiligung.

Dieses Jahr fahren wir für Viva Con Agua, gegründet von Benjamin Adrion, ehemaliger Fußballer beim damaligen Regionalligisten FC St. Pauli, der beim Trainingslager die schlechte Wasserversorgung der Menschen zu sehen bekam:

„Auf Kuba sah man an allen Ecken und Enden, dass was getan werden muss.“ Kaum zurück in der Heimat, legte Adrion los: Nach Gesprächen mit der Deutschen Welthungerhilfe (DWHH) gründete er das Hilfsprojekt „Viva con agua de Sankt Pauli“. Mittlerweile konnten in 153 Kindergärten auf Kuba Trinkwasserspender aufgestellt werden.

Doch auch weiterhin nutzt Adrion, Jahrgang 1981, jede Gelegenheit, um für sein Projekt zu sammeln. Dieses Jahr gab es die knapp zwei Wochen dauernden „Wassertage“ in Hamburg, bei denen für „Viva con Agua“ mit einer Vielzahl an Aktionen Spenden gesammelt wurden. „Es wächst alles nach wie vor und wir haben natürlich auch nichts dagegen“, sagt Adrion.


Unsere Topfahrer im letzten Jahr waren olli und beetlebum, beide wurden "fürstlich" entlohnt, dieses Jahr geht es darum einen guten Beitrag zu leisten, eine freiwillige Spende für das Projekt wäre klasse, ist aber kein muss. Daher denke ich ein Startgeld von einem Euro tut niemandem weh und der Gesamtbetrag wird nach der Anmeldung aller Fahrer persönlich an Benny Adrion und sein Team übergeben!

Inwiefern das Prozedere ablaufen wird mit allen und wo sich angemeldet wird für unsere Abfahrtsgruppe wird noch bekanntgegeben, wer auf dem Laufenden gehalten werden will und mitfahren will sende bitte schon einmal eine Email an uns! Wie gesagt anmelden geht auch ohne Startgeld/Spende.
Also Ski heil für einen guten Zweck!

Edit:

Ablauf wie folgt:

1.Download gibts HIER
2.Anmelden mit Nickname
3.Mir den Nicknamen zumailen -
untenamhafen[ät]googlemail[punkt]com
(Ihr bekommt dann eine Einladung zur Gruppe von mir, könnt aber natürlich schon vorher fahren!)
4.Qualifikation fahren und am 14.12. dann hoffentlich auch das Rennen
5.Ergebnisse werden in der Gruppe präsentiert und auch hier veröffentlicht!

Zur Steuereung:

Die Pfeiltaste "nach oben" bringt die Figur in die Hocke und sorgt für mehr Beschleunigung und damit Geschwindigkeit.
Wird die Pfeiltaste losgelassen oder "nach unten" gedrückt, wird die Figur leichter steuerbar, sie hat aber auch mehr Luftwiderstand, wird also langsamer. Es gilt, die richtige Balance zwischen Hocke und Kanteneinsatz zu finden – ganz so wie beim realen Abfahrtslauf.
Mit der Leertaste kann die Sprungweite verringert werden: Vor dem Absprung im richtigen Moment drücken, halten und nach der Landung wieder loslassen.

Rennkalender (Quali ab sofort!):

Der Rennkalender der ORF-Ski Challenge '08
Gröden: Fr, 14.12., 9.00 Uhr bis So, 16.12., 21.00 Uhr

Bormio: Fr, 28.12., 9.00 Uhr bis So, 30.12., 21.00 Uhr

Wengen: Fr, 11.01., 9.00 Uhr bis So, 13.01., 21.00 Uhr

Kitzbühel: Fr, 18.01., 9.00 Uhr bis So, 20.01., 21.00 Uhr

Val d'Isere: Fr, 01.02., 9.00 Uhr bis So, 03.02., 21.00 Uhr

Labels:


Montag, Dezember 03, 2007


Samstag, Dezember 01, 2007

Wenn man in einem Mehrfamilienhaus wohnt, gibt es einfach Mitbewohner die man nicht mag, und dann gibt es noch Mitbewohner, die man überhaupt nicht mag. Der Macker von der Alten über mir zum Beispiel gehört zu der Sorte Menschen, die ich überhaupt nicht mag.

Vor geraumer Zeit berichtete ich ja mal über einen Handwerker, der Versuchte eine Parkettabschleif-Maschine durchs Treppenhaus in den 3.Stock zu befördern. Was hat das mit dem Macker von der Alten über mir zu tun? Ganz einfach: Der Typ schafft es irgendwie die Treppe hochzugehen, als hätte er an jedem Bein so eine Parkettabschleifmaschine. Es reicht also nicht aus, dass Andre und ich schon starke Bedenken bezüglich der Statik in diesem Hause bei gewissen Aktivitäten der beiden über uns haben, nein man wird auch noch jeden Tag pünktlich um sieben Uhr früh von DON Polterklotz aus dem Bett gerumpelt.

Da es mir aus studentisch verständlichen gründen nicht möglich ist den Typen mal morgens abzufangen, hatte ich mir gestern den Plan zurecht gelegt, ihn abends abzufangen. Schließlich war es auch so weit: Die Elfe kündigte sich durch ein leichtes Wellenschlagen des Wassers in meinem Selterglas an. Er musste sich also im ersten Stock befinden. Ich also ganz aufgeregt an die Tür in Bereitschaft. Und als dann auch die Schränke in meinem Flur wackelten war klar, dass er im dritten Stock angelangt war. Ich reiß die Tür auf, der Typ bleibt vor Schreck stehen, und guckt mich panisch an. Ich nutze den Moment, in dem er den Killerinstinkt in meinen Augen entdeckt hat, vergewissere mich kurz, dass er keine Elefantiasis hat (weil dass sein Verhalten immerhin gerechtfertigt hätte), und schnauze ihn an :

Dicker, wenn Du hier noch einmal die Treppe so rauf und runter polterst, dann setzt es was!!!

Ich verleihe meiner Aussage durch heftiges Türzuknallen Nachdruck, und der Typ schleicht nach kurzer Schockphase förmlich in den vierten Stock weiter.

Was lernen wir daraus?

1. Wenn man sowieso in zwei Monaten auszieht, macht Feindschaft im Haus einem nichts mehr aus.
2. Heute morgen war es ganz ruhig im Treppenhaus, was aber auch daran liegen kann, dass ich erst um 8 Uhr zu Hause war, und die Elfe vielleicht schon durch war....
3. Wenn du einer Aussage Nachdruck verleihen willst, starte jeden Satz mit "Dicker". Dann haben die Leute sofort Respekt vor dir, weil DU bei so einer Redensart entweder ein krasser Typ sein musst, oder wenigstens krasse Typen kennen musst...




© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates