Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: Dank Mehrheit im Gemeinderat ist es endlich durch....    « Früherer Eintrag: Eva H.    « Früherer Eintrag: HBL.tv    « Früherer Eintrag: Hobbys    « Früherer Eintrag: Geiz ist geil!    « Früherer Eintrag: 6. Hamburger Stadtpark-Rennen    « Früherer Eintrag: Danke für die Geschenke...    « Früherer Eintrag: Ooh B    « Früherer Eintrag: Pink is out    « Früherer Eintrag: Los Muchachos

Montag, September 17, 2007

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Das passt ja wie die Faust aufs Auge! Gerade in der letzten Woche wurde ich, und vielleicht auch andere meiner Mitmenschen von sogenannten Stromriesen geradezu belästigt. Zunächst brüllte der Löwe (Eon-Chef Wulf Bernotat), dass Strom immernoch viel zu billig sei: "Strom koste derzeit gerade mal so viel am Tag wie eine Kugel Eis." Der Tatsache folgend, dass ich mir auch die Kugel Eis nicht täglich gönne und das Vattenfall die Hamburger Haushalte die letzte Woche gleich mit zwei propagandistischen Werbezeitungen (hier wird mit hohen Tönen für ein "umweltfreundliches" Braunkohlekraftwerk in Hamburg geworben) bombardiert hatte, nutzte ich den Tipp und klickte die Seite www.steckdose.de an. Da kann man ganz einfach mal sehen, ob Strom der Großkonzerne wirklich zu billig ist oder ob man tatsächlich noch günstiger an den Strom gelangen kann. Und siehe da, ich wurde sofort eines besseren belehrt. Nach dem Stromtarifrechner kann ich gegenüber dem hochgepriesenen neuen "haushaltsfreundlichen" Stromvertrag bei Vattenfall im Jahr über 80 Eurönchen sparen. Vielleicht meinte der gute Herr Bernotat ja auch gar nicht, dass der Strom zu billig sei, sondern nur, dass seine Marge zu niedrig sei und er die Milliarden-Investitionen in Russland nur durch absolute Preistreiberei finanzieren könne. Interessant bei dem Sparrechner (den ich übrigens direkt über die Stadt links unten anklicken musste, da der Link auf den Einzelseiten unten irgendwie nicht funzte) ist auch, dass man hier seinen Strom individuell gestalten kann. So kann ich sagen, ob ich Ökostrom haben möchte, ob ich einen starken Nachtverbrauch habe, ob ich eine Preisgarantie haben möchte. Also das sieht schon ganz gut aus. Und wenn man dann das Ergebnis vor Augen hat, kann man rechts direkt das Formular des jeweiligen Stromanbieters ausfüllen. Klasse Sache find ich das und wenns so einfach ist, passt das genau in mein Schema!

Und nicht nur Strompreise ausrechnen kann diese Seite: Es gibt auch nützliche Tips über Stromeinsparmöglichkeiten. Denn sind wir mal ehrlich: am meisten Strom kann man sparen (egal wie teuer er ist), indem man keinen verbraucht/oder besser gesagt umsetzt, denn Strom wird ja nicht verbraucht. Die meisten Tipps sind hier allerdings eher die alt bekannten: Energiesparlampen, Standbymodus, Energieklassen. Das hat man alles schonmal gehört, und dennoch ist es immerwieder mal gut, dran zu denken!!! Mein größtes Einsparpotenziel liegt z.B. in meinem nichtvorhandenen Geschirrspüler. Und wer von euch z.B. ein Referat über Strom halten soll, der kann sich hier auch herrlich über die Geschichte des Stroms informieren.

Also alles in einem eine interessante Seite, die besonders durch ihren Stromrechner helfen kann, ne Menge Geld zu sparen...

zu “Strom sparen!”

  1. # Anonymous MC Winkel

    IHR STECKDOSENFLITTCHEN! :)  

  2. # Anonymous Patrick

    Hi,

    ich danke Dir für Dein Feedback.
    Da unser content Bereich bei vielen recht positiv aufgenommen wurde, haben wir uns im Rahmen eines Relaunches dafür entschieden, auch diesen Bereich
    weiter auszubauen. Auch ein neues Layout haben wir genommen, da die Farbkombination rot und blau nicht jedermanns Sache war.
    Wenn Du also noch einmal Lust und Zeit hast bei der Steckdose vorbeizuschauen, würde uns ein weiteres Feedback natürlich immer freuen.

    Patrick  

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates