Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: Next Destination: Frankfurt    « Früherer Eintrag: 1.Station: Maschseefest    « Früherer Eintrag: Post    « Früherer Eintrag: Ich glaub es geht schon wieder los    « Früherer Eintrag: Ein Tag am Meer    « Früherer Eintrag: Edeka geht mit dem Trend    « Früherer Eintrag: Videokings    « Früherer Eintrag: Projekt Gold    « Früherer Eintrag: Heisse Stadt - Neuer Song von BaS    « Früherer Eintrag: Danke schön!

Sonntag, August 12, 2007


Gestern war es mal wieder so weit. Fernab der Heimat roch es nach Bier und Sieg und nach Sensation. Und gerade deshalb machten wir uns auf, in ein Stadion, wo man mit einem Astra Rotlicht in der Hand noch wie Gott in Frankreich beäugt wird. Auf jeden Fall sahen wir bei den Frankfurter Jungs nicht nur eine Riesenstimmung (Maddin is einfach der Größte), sondern wir setzten auch Trends: Medhis Ballkontakte würdigten wir mit lauten "Medhi"-Rufen, welche dann später sich auch weiter durch die Kurve verbreiteten.

Und damit ist sicher, dass sich unser Hamburger Jung spätestens beim nächsten Heimspiel absolut heimisch fühlen wird.

Also ihr Frankfurter Jungs: auch wenn mein Lieblingsspruch gestern nicht zelebriert wurde, so kommen wir gerne wieder! Auch schon aus dem Grund, weil man auf Orbens überdimensionalen Balkone so wunderbar grillen kann.

Ach und der 1:0-Sieg gegen die, "die unsere Haupstadt sein wollen" sei natürlich auch noch erwähnt. Absolut verdient sagen wir einstimmig!
Jetzt gehts nach Trier!
P.S.: Schofer, Du hast Dein Handy im Taxi liegenlassen!

zu “Wir sind Frankfurt...”

  1. # Blogger Christoph

    Blanker NEID sende ich Euch hiermit entgegen *grrrrrr* Will auch wieder ins Stadion ...  

  2. # Anonymous Schofer

    oha, andre, vielen dank für die info..... habe es heute morgen wiederbekommen. es war im taxi in owschlag... komisch alles.... ich denke, du wurdest von der netten dame angerufen oha.... ohaa....  

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates