Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: Man kann nicht immer 17 sein    « Früherer Eintrag: Pro Air    « Früherer Eintrag: HOPIHALIDO    « Früherer Eintrag: Naturwinkel    « Früherer Eintrag: Attacke auf Fandel: Es geht auch anders,...    « Früherer Eintrag: Traumhaft reisen zu LIDL-Preisen    « Früherer Eintrag: Wir sind die Könige des Nordens    « Früherer Eintrag: Triple!    « Früherer Eintrag: Es ist angerichtet    « Früherer Eintrag: Ein Zwischenkommentar

Donnerstag, Juni 14, 2007

Da der Herr Paulsen ja auch ganz gerne mal über seine Restaurantbesuche schreibt, muss ich ja auch mal über derartiges schreiben. Als Student befindet sich das angesprochene Restaurant allerdings in der eigenen Küche. Da ist genügend Platz für vier Kisten Astra und meine Wenigkeit, und außerdem bleibt da auch noch was Bares für den Rest der Woche über. Und zur Feier des Tages habe ich mir dann mal 500g lecker Erdbeeren gegönnt. Es waren übrigens meine ersten Erdbeeren dieses Jahr (mal abgesehen von 2 kleinen bei Franzi vor ein paar Wochen). Gekauft am kleinen Erdbeerkörbchenstand vor Edeka in Dulsberg. Bis der ganze Spaß dann so lecker wie auf dem Bild aussah, waren dann aber auch schon ca 200g der Früchtchen Richtung Müll gewandert. Schließlich kann ein gutes Früchtchen ein schlechtes Früchten weiter unten liegend im Körbchen ganz gut verdecken. Das sieht das ungeschulte Auge dann nicht. Da ist das dann wie im Fridabe, wo man von lecker Frauen angesprochen wird, die dann aber nur beabsichtigen, dass man sich mit zu ihrer Freundin an den Tisch stellt, weil besagte Freundin ja so schüchtern ist. Auf jeden Fall freute ich mich über meine letzten 300g liebevollst zubereiteten Erdbeerchen. Schön Milch rüber, Löfel rein, und schleunigst das erste Ding rein in the hedge geschoben.......UUUUUhhhhhhiiiiiiiiiiiiiii entfuhr es mir....Also lieber Erdbeermann: So wie Deine Erdbeeren schmecken, schmeckten früher bei Muttern im Garten nur die grünen. Die Roten konnte man essen, ohne gleich als Chinese durchzugehen. Das nächste mal werde ich meine 1,90 € wohl doch lieber wieder in Flüssignahrung stecken. Da kauft man nicht die Katze im Sack.


zu “lecker lecker....”

  1. # Anonymous Andre

    Vielleicht liegt es auch daran, dass die besten Erdbeeren früher auf dem Feld nebenan bei Deinen Eltern wuchsen und dort nun ein Baugebiet namens "Erdbeerfeld" ist...  

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates