Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: Live-Ticker Kronau - THW Kiel    « Früherer Eintrag: Würzburg - April - Sonne    « Früherer Eintrag: Dooooooh!    « Früherer Eintrag: Wo Atletico Arthrose auf Juventus Appolinea trifft...    « Früherer Eintrag: Rafael van der Vaart geht zum FC Bayern München    « Früherer Eintrag: Ampelgeschichten...    « Früherer Eintrag: Stöckchen aus BÄRlin    « Früherer Eintrag: Kommt bald wieder!    « Früherer Eintrag: "Ich bring Dich um!"    « Früherer Eintrag: Unten am Hafen wohnen?!

Donnerstag, Mai 03, 2007

Es ist ja echt toll, dass man mit der Bahn in 3,5 Stunden von Würzburg nach Hamburg kommt, aber ne Frechheit ist es, wenn man von Hamburg nach Kiel im ICE dann nochmal 2 Stunden fahren sitzen muss.

Es war dann eine gute Stunde Verspätung, so dass es immerhin 20% vom Preis der Rückfahrt gibt, also 8,10€ - Was lernen wir daraus? Die Bahn verspätet sich IMMER wenn ich mitfahre!

Weitere Auffälligkeiten:
-Gute Musik erkennt man daran, dass alles während der Zugfahrt wie ein Film vor einem abläuft und man selbst nur Zuschauer ist und die Musik die Szenen begleitet.
-Nur Familien hinterlassen ihren Platz wie Sau - mit nicht aufgegessenen Stullen in Plastiktüten etc.
-Der Bahnbeamte zwischen Gleis 11 und 12 im Hamburger Hauptbahnhof hat eine Armprothese und ist trotzdem wesentlich schneller am Computer als seine Kollegin.
-In Kassel wechselt das Personal der Zugbegleiter im ICE und man versteht die Sprache endlich wieder oder eben nicht mehr...
-Alle Eisverkäufer im ICE sind aus Fernost

zu “Stau auf den Schienen”

  1. # Anonymous LtStoned

    und wenn man den MP3-Player vergessen hat, dann regt man sich tierisch darüber auf...  

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates