Unten am Hafen



Donnerstag, Mai 31, 2007

Worauf man in der WG so aufmerksam gemacht wird... Du ahnst es nicht:


Mittwoch, Mai 30, 2007

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Autsch.de? Genau, die Seite kommt einen doch irgendwie bekannt vor. Lange Zeit vor den Videoportalen youtube oder sevenload konnte man sich dort schon lustige Videos anschauen, allerdings ist dieser Boom bisher an autsch.de vorbeigegangen bzw. der Anbieter startet jetzt erst wieder durch. Zeit also, um einmal zu schauen, wie sich die Seite so macht.

Der erste Eindruck wirkt für mich etwas zu bunt und durcheinander, doch beim zweiten Hinschauen sind die verschiedenen Kategorien, also „clips“, „pixx“, „traxx“ und „jokes“ ordentlich angeordnet. Diese haben noch Unterkategorien wie „Auto und Verkehr“, „Erotik“, „Menschen“, „Sport“, „Tiere“ etc.

Der Hauptunterschied zu anderen Portalen ist es, dass die Videos alle in Richtung „Pannen-Show“ gehen, dabei finden sich Klassiker, aber auch die bekannten Videos anderer Seiten. Insgesamt gesehen also nichts was man nicht woanders auch sehen kann.

Wodurch will sich die Seite also von der Konkurrenz absetzen?

Bilder? Dort finden sich eine Menge netter Comics und lustiger Grafiken, ebenso bei den Traxx, wo man auf lustige Radioshows wie den Treuetest stösst und bei den Witzen ist auch mehr als das Altbekannte dabei.

Für den kurzweiligen Spass eine nette Seite, aber in Sachen Video bleib ich doch eher bei den bekannten Anbietern, da dort eben nicht nur die Nische „Fun-Videos“ bedient wird. Wer sonst seine Videos, Witze usw. mit anderen teilen will, kann seine Dateien recht simpel hochladen.

Fazit: Für mich ist dort zuviel Quatsch, im Sinne von platten Humor, ebenso gefällt mir die Optik des Players nicht so gut. Wahrscheinlich bin ich nicht mehr die Zielgruppe, sondern eher die „Klingelton-Runterlad-Generation“

Aber den guten alten Higuita muss ich nochmal in Erinnerung rufen:


Dienstag, Mai 29, 2007

Was denn da schon wieder los? Scheint ne Weiterleitung zur spanischen Fassung zu sein - jedenfalls geht es zu estduiln.net - so siehts jedenfalls aktuell aus beim studivz:
Übersetzung laut Dolmetscher Daniel: Überall gibt es Vorschriften an die man sich halten muss und dieses ist ein Platz, wo man frei ist und die Grenzen von einem selbst gesetzt werden!
[Edit]: Es geht wieder...


Montag, Mai 28, 2007

Morgens halb sechs in Hamburg: Zähneputzen nachm Kiez ist Pflicht!


Freitag, Mai 25, 2007

Nachdem ich am Wochenende zum ersten Mal in den Genuss von Rhabarberschnitten kam und kurz darauf das Rezept von der Gastgeberin überreicht bekam, habe ich gestern tatsächlich gebacken:
a comic strip!

Rezept Rhabarberschnitten

Teig
250 g Margarine (oder Butter)
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
½ Fläschchen Butter-Vanille-Aroma
4 Eier
250 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
1 Prise Salz

Aus diesen Zutaten einen Rührteig herstellen. Dazu zunächst Eier, Fett, Zucker u. Aroma sehr gut mit dem Mixer / Küchenmaschine verrühren, bis sich eine cremige Masse ergibt, danach kurz Mehl, Backpulver u. Salz unterrühren. Teig auf ein Backblech streichen.

Belag
1 kg Rhabarber in kleine Stücke (ca. 2-3 cm lang) schneiden und auf den Teig drücken

Backzeit
Ca. 30 Min. bei 150°C (Heißluft) bzw. 170°C -200°C (vorgeheizt) bei Ober-/ Unterhitze

Guß
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
80 g Zucker
700 ml Milch

Daraus einen Pudding kochen, etwas abkühlen lassen

Unter den noch warmen Pudding 3 Becher (je 150 g) Creme Fraiche rühren, auf den Kuchen streichen und noch ca. 15 Min. backen lassen.

Übrigens, der Kuchen sollte mindestens einen Tag durchziehen, damit er seinen Geschmack richtig entfalten kann!

Zum Nachbacken freigegeben :-)


Donnerstag, Mai 24, 2007

Das Video ist nur die erste Minute etwas schmaler - der Rest ist wahrlich fett!


Mittwoch, Mai 23, 2007

So macht es jedenfalls den Eindruck, tatsächlich wird dort jedoch vom 16.6. bis 12.8. eine Ausstellung über die Titanic zu begutachten sein.


Dienstag, Mai 22, 2007

Es begab sich schon vor geraumer Zeit: Das E-technik-gelerne im stickigen Bibliothekssaal machte mich und den King of B-town verdammt müde, so dass wir beschlossen vom Berliner Tor in die Stadt zu fahren, um etwaige Müdigkeit mittels Bierkonsum zu überwinden. Schon am Berliner Tor ergab dann der Zufall, dass DON Schlangenbrut zwecks Vorstellungsgespräch sich in Hamburg aufhalte. Und da auch er dem Hopfentrunk nie abgeneigt ist, war der Treffpunkt Hauptbahnhof in 5 Minuten schnell abgemachte Sache.

Erstes Ziel war das Sausalitos, wo wir aber schon an der Tür abgewiesen wurden, weil der Laden erst um Fünfe aufmacht. Fünfe grade sein läßt man in Hamburg ja eher selten. Wenn man dann vom Sausalitos Richtung Mönckebergstraße geht, und sich nach einer gemütlichen Location umschaut, in der man ein gemütliches Bier zu sich nehmen kann, stolpert man unausweichlich über ein auf dem Bürgersteig geparktes Werbestandschild: Hefeweizen 0,5 l 2,30€! Diesem Lockruf des billigen Biergenusses konnten also auch wir nicht wiederstehen, und begaben uns ins sogenannte Cafe Spund. Ein gemütliches Plätzchen fanden wir im hinteren Bereich im Wintergarten. Das Bier wurde erstaunlich schnell an den Tisch gebracht, und unsere lustige Runde begann. Wie halt so Männerrunden klingen. Von Bier, Urlaub und Frauen war die Rede. Bis die Schlangenbrut eine erschreckende Entdeckung machte:
"Jungs kommt mal zusammen. Sacht mal kommen hier eigentlich auch mal Frauen in den Laden? Warum hängt da ein Plakat vom Christopher Street day an der Wand? Und warum trinken die Herren da Prosecco? Und warum hat der Typ dahinten die Hand am Arsch von dem anderen Typen?"
Diese Beobachtung verstörte uns zwar ein wenig, aber was tut man nicht alles für billiges Bier? Also nächste Runde bestellt, beim Toilettengang festgestellt, das es auch eine obligatorische Damentoilette gab, und beim Zahlen nach zwei Bier in Richtung Ausgang die Arschbacken ganz fest zusammengezogen.....

Für billig Hefe kommen wir trotzdem gerne wieder!!!! Wo wird man denn sonst von 100% der Gäste so freundlich angeguckt?


Montag, Mai 21, 2007

Gerade die Limited Edition vom neuen Dieter Thomas Kuhn Album "Musik ist Trumpf" vorbestellt! Nur noch 11 Tage...

Die neuen Lieder laut der offiziellen Homepage:

Da wird aus „Barfuß im Regen“ (der ersten Single) dann wieder eine Turbo – Version, die das Zeug zum Nachfolger des bisher größten Dieter Thomas Kuhn – Hits „Über den Wolken“ aus 1997 hat, Dschingis Khan (1979 deutscher Grand Prix Beitrag von Ralph Siegel auf Platz 4!) galoppiert durch die Steppe (im Original ritt er behäbig), Katja Ebsteins „Wunder gib es immer wieder“ sind in der Version von Dieter Thomas Kuhn & Band endlich partytauglich geworden.

Überhaupt die Frauen: Dieter Thomas Kuhn setzt eine hübsche Tradition der Frauentitel fort, die von ihm gesungen werden: „Theo, wir fahren nach Lodz“ ist genauso dabei wie „er hat ein knallrotes Gummiboot“.

Mit „Hab ich Dir heute schon gesagt, dass ich Dich liebe“ und „die Maschen der Mädchen“ tauchen zwei Titel auf, die schon vor 15 Jahren bei den allerersten Konzerten gespielt wurden; schon damals in der „Dieter Thomas Kuhn rennt um sein Leben“ – Version. Chris Roberts hätte seine wahre Freude dran.

Live ist überhaupt ein Thema der Scheibe: alle Titel wurden live im Studio eingespielt, was zu den Kuhn – typischen Sounds führte und zum unverwechselbaren Charme der Platte maßgeblich beiträgt.

Erstmals haben sich Dieter Thomas Kuhn & Band an den Schmalzurvater Roy Black gewagt: das unvermeidliche „Schön ist es auf der Welt zu sein“ darf natürlich ebenso wenig fehlen wie „Ganz in weiß“, dem Triefschmachtsong der 70 er Jahre. Dieter Thomas Kuhn haucht den Songs wieder richtig Leben ein.

Zu Partykrachern taugen neben „Barfuß im Regen“ noch „Hey! Amigo Charlie Brown“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“, eine Reminiszenz an Drafi Deutscher.
[Edit]: Dazu kommen noch „17 Jahr, blondes Haar“ , „Die kleine Kneipe“ , „Komm unter meine Decke“ und „Im Wagen vor mir“
[Edit]:
Erste Hörproben


Sonntag, Mai 20, 2007

Unterschichtenmusik Technoparty in Kiel: Ein Haufen betrunkener Kiddies, Orangenhautparade, Gewalt und Ossischlampenalarm - toll!


Freitag, Mai 18, 2007

.... immerhin einmal im Jahr weiß man, warum man sich den ganzen Streß mit den Kindern antut.... War das herrlich gestern!!!



Video folgt, sobald das Astra verdaut ist.....
[Die Fotos]


Donnerstag, Mai 17, 2007

Heute mal ganz schamlos beim bosch geklaut:

Unser Bollerwagen sieht quasi genauso aus (auch Astra drauf...), allerdings haben Dennis und ich das gute Stück mal wieder etwas gepimpt erweitert, mehr dazu aber demnächst hier als Video!

Schönen Vatertag!


Dienstag, Mai 15, 2007

Wenn traditionelle Bäckereien mal nicht nur Berliner verkaufen gibts statt Donuts auch mal Donats:


Montag, Mai 14, 2007


Sonntag, Mai 13, 2007

....Ich versuche mich grad an Zeiten zu erinnern, wo wir noch alle gespannt in großer Runde mit ner Kiste Holsten Edel (in Kiel waren wir damals noch nicht auf den Geschmack von Astra gekommen) vor dem Fernseher saßen und unseren "Idolen" wie Guildo Horn, Stefan Raab etc. zujubelten. Das waren Zeiten, wo extra Schiffe mit Menschen beladen wurden, die dann einfach außerhalb der Deutschen Staatsgrenze fuhren, nur um von da aus für den Deutschen Teilnehmer des Eurovision Song Contest anzurufen und zu voten. Den "Nicole-Erfolg" kannten wir zwar nur vom Hörensagen, aber wir glaubten fest an eine mögliche Wiederholung.

Die Zeiten sind lange vorbei. Mittlerweile trinken wir Astra lieber in gemütlicher Runde, ohne den Fernseher auch nur anzuschalten. Schon letztes Jahr versackten Texas Lightning irgendwo im Nirgendwo, und auch dieses Jahr mit Platz 19 sprang alles andere als ein Erfolg heraus. So titelt die Bild heute auch außnahmsweise mal genau richtig.

Warum machen wir bei sowas überhaupt noch mit? Schließlich würden wir eine Fußball-WM, bei der wir nicht den Hauch einer Chance hätten nie im leben mit zich Milliarden Eurönchen finanzieren. Zur Olympiade würden wir niemals wieder gehen, wenn sie jedesmal von den Chinesen ausgeführt werden würde. 60000 Leute wären niemals gestern in die Arena auf Schalke zum Public Viewing gegangen, wenn sie das Ende des Liedes geahnt hätten. Also lasst uns doch bitte auch nicht mehr an diesem Contest teilnehmen, der schon lange kein echter mehr ist! Gegen diese Balkan Mafia haben wir halt einfach keine Chance. Und nur die Tatsache, dass Gazprom bei uns nicht Meister wird, gleicht die Schmach doch niemals ganz aus...


Donnerstag, Mai 10, 2007

Alle reden von Klimaerwärmung und G8 treffen (Maggi steht dein Laden noch, oder hab ich dann Freitag frei?:-)) und was seh ich da auf meinem Balkon? Hagelkörner im Mai auf dem frisch gemähten WM-Rasen meines Balkones. Um es mal mit den Worten des Bauern Bruns aus Meck-Pomm auszudrücken: sowas habe ich um diese Jahreszeit noch nie erlebt. Könnte bei mir allerdings auch daran liegen, dass ich diese Jahreszeit in dieser Wohnung ja erst das erste mal erlebe.....


Mittwoch, Mai 09, 2007

Als bekennende Astra-trinker und ehemalige Dittsche-Jünger passt der folgende "Werbespot" natürlich super hierher. Leider darf Astra diesen Spot nicht als offiziellen Spot vermarkten (Da haben die sail-aways was gegen). Trotzdem war der Spot auf der Internorga der absolute Renner. Und an diesen Erfolg wird er hier bei uns sicherlich anknüpfen.
Auch bei Dittsches Eppendorfer Grill-Station gibts nur eine Meinung:

Danke an den Hinweis von Menace, musste ich auch grad bei diesem Beitrag dran denken.
[Und schön für mich abstimmen]


Dienstag, Mai 08, 2007

Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Wie ja die meisten von euch wissen, bin ich in Sachen Frauen seit der Geschichte mit Susi H. eher vorsichtig geworden. Das hatte auch nun schon fast vier Monate Abstinenz zur Folge. Aber liebe Freunde, die ganze Geschichte soll sich ja nun wieder zum Guten wenden, und daher habe ich Insider-Informationen verwendet, und mal via Netz versucht mein Glück zu finden. Auf dem Kiez wollen die Frauen ja schließlich immer nur das eine (mein Geld) und dann ab vom Hof.

Jubilon hieß der heiße Tipp aus dem schönen Bonn, der meinen Horizont erweitern sollte. „Das ist ne Partnervermittlung, wo Du nicht massig mit Bildern bombardiert wirst, sondern über Dein Persönlichkeitsprofil nur ausgewählte Partnervorschläge bekommst.“ Klang irgendwie cool! Und da ich ja so was noch nie übers Internet gemacht habe (komme ja außer hier zum Geschichten schreiben zu nichts), war meine Aufregung ganz riesig, als ich mich bei Jubilon anmeldete. Also einfach der Klick auf „Profil anlegen“, und los geht’s. Schnell war klar, dass man da ein sehr genaues Persönlichkeitsprofil von mir erstellen wollte: Nunja, wenn es der exakten Auswahl meiner Traumpartnerin dienen solle, so war es mir recht. Gefühlte 20 Frageseiten weiter hatte ich es geschafft. Ich war durch! Also wenn man durch diesen Fragenkatalog nicht das richtige für mich finden würde, dann wüsste ich auch keinen Rat mehr. Einzig und allein die Frage „Welche Zeitungen interessieren sie?“ wollte mir im Bezug auf Partnersuche nicht einleuchten. Also wenn ich den Spiegel lese, und Frau X. den Focus, besteht da von Grund auf keine Chance? Aber vielleicht wird das bei der Frage „Welche Musik hören sie gerne“ ausgeglichen: Meine Antwort natürlich: BaS!!!

So nu ging es aber daran zu gucken, welche Damen der Welt für mich ausgelotet wurden. Am besten stimmte da überein Rotzloeffelchen81. Also ich geh ja wirklich nicht nach Aussehen (war auch kein Bild bei) aber bei 1,68 kg mit 25 Jahren schon 83 Kilo auf der Hüfte. Das kann entweder nur bedeuten, das sie mindestens schon drei Kinder am Haken hat, oder die Tochter von Onkel Milka ist. Also Nr. 2 (whishes) sagte mir da denn schon eher zu: 55kg Studentin, und gelernte Kaufrau. Und wie gut sie zu mir passen würde, gab auch der Text darunter bekannt. Das war also mein Ding. Schnell auf „Nachricht senden“ klicken, und kontaktieren: Denkste. Natürlich habe ich mich nur über das Testabo angemeldet, und da kann man keine Nachrichten schicken. Also blieben mir nur zwei Möglichkeiten: Entweder 89,70 für drei Monate abdrücken, oder gleichen Betrag in die Astrakasse werfen, nächste Woche mit André auf dem Kiez versaufen, und gucken, was einem so über den Weg läuft. Also bleibt whishes wohl immer ein Wunschtraum, den ich nicht erreichen werde.

Da die Neugierde siegte, stöberte ich natürlich noch ein wenig weiter, und fand da wirklich ganz nette Anzeigen. Scheint mein Profil doch auch genau zu den Frauen zu passen, die ich mag. Also wenn hier jemand so knapp 90 Eurönchen über hat, könnte er diese ja vielleicht mal in das zukünftige Glück zweier Menschen investieren :-) Oder wenn nette Damen uns bei dem Versaufen der Astrakasse behilflich sein wollen, können die sich natürlich auch gerne melden!!!


Montag, Mai 07, 2007

Da staunte ich nicht schlecht, als ich das Paket der Versandapotheke öffnete. Seit wann geben die Dildos als Werbegeschenke dazu. Und vor allem, was soll ich mit so einem Ding?


Erst auf den zweiten Blick stellte sich herraus, dass das gar kein Spielzeug war, sondern was zum Duschen.... Na wollen wir hoffen, dass die Damenwelt, die sich ja auch gelegentlich bei mir des Morgens duscht, nicht auf dumme Gedanken kommt....


Sonntag, Mai 06, 2007

Bevor das Stöckchen vom Sprotten-Daniel hier vergammelt, schnell mal beantwortet:

1. Ein Film, den Du mehr als zehnmal gesehen hast…
Menace II Society („Was hast Du über meine Mami gesagt?!“)

2. Ein Film, den du mehrfach im Kino gesehen hast…
Keiner, soweit ich weiß

3. Nenne eine/n Schauspieler/in, wegen dem/r Du eher geneigt wärst, einen Film zu sehen…
Nicolas Cage, zuletzt in Ghostrider

4. Nenne eine/n Schauspieler/in, wegen dem/r Du weniger geneigt wärst, einen Film zu sehen…
Brad Pitt – Frauen jubeln, aber der ist mir zu träge in allen Rollen

5. Ein Film aus dem Du regelmäßig zitierst…
Früher mal „Total normaaal“

6. Ein Musical, von dem Du alle Texte der darin gesungenen Songs auswendig weißt…
Keines, dafür sind meine Eltern Musical-Fans. Ich hab nur Cats gesehen.

7. Ein Film, bei dem Du mitgesungen hast…
„Die nackte Gitarre 0,5“ mit Dieter Thomas Kuhn – u.a. „Tanze Samba mit mir“ etc.

8. Ein Film, den jeder gesehen haben sollte…
„Little Miss Sunshine“ fand ich klasse. Sehr empfehlenswert auch der schwedische Film „Wie im Himmel“

9. Ein Film, den Du besitzt…
„Butterfly Effect“ - große Klasse!


10. Nenne eine/n Schauspieler/in, die ihre Karriere nicht beim Film startete und die dich mit ihren/seinen schauspielerischen Leistungen positiv überrascht hat…

Lotto King Karl in „Der letzte Lude“, perfekte Rolle...

11. Hast Du schon einmal einen Film in einem Drive-In gesehen?


12. Schonmal in einem Kino geknutscht?
Soll ich mich da unterhalten?

13. Ein Film, den Du schon immer sehen wolltest, bisher aber nicht dazu gekommen bist…
„Das Leben ist schön“

14. Hast Du schon jemals das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war?
Nicht das ich wüsste

15. Ein Film, der Dich zum Weinen gebracht hat…
Vielleicht bei „Forrest Gump“ oder so? Keine Ahnung!

16. Popcorn?
Ja, süß!

17. Wie oft gehst Du ins Kino?
So einmal im ¼ Jahr

18. Welchen Film hast Du zuletzt im Kino gesehen?
Ghostrider, ganz gut – Comic-Verfilmung halt.

19. Welches ist Dein Lieblingsgenre?
Tragikkomödie

20. Was war Dein erster Film, den Du im Kino gesehen hast?
„Liebling ich habe die Kinder geschrumpft“ im Studio-Kino in Kiel bei einem Kindergeburtstag

21. Welchen Film hättest Du lieber niemals gesehen?
„Drei Hochzeiten und einTodesfall“, da fällt mir ein, dass Filme mit Hugh Grant auch allesamt nicht mein Ding sind!

22. Was war der merkwürdigste Film, den Du mochtest?
Alles von Helge Schneider „Texas“ oder „Praxis Dr. Hasenbein“, irgendwie „krank“ aber immer wieder lustig

23. Was war der beängstigendste Film, den Du je gesehen hast?
„Old Boy“, zumindest die Tatsache jahrelang eingesperrt zu sein und nicht zu wissen von wem und vorallem warum...

24. Was war der lustigste Film, denn Du je gesehen hast?
„Old School“ ist einer davon, ansonsten finde ich die eigenen „Filme“ immer wieder zum Lachen. Abi-Videos oder Urlaubsvideos also.

Der Weiterwurf geht dieses Mal an zwei Damen. Zum einen zu ChliiTierChnübler und dann noch an diemarlene.


Freitag, Mai 04, 2007

Nach dem großen Erfolg des "Zeitzi-wirft-Holpert-an-den-Kopf-Video", hier nun das Best of vom Rückspiel des Championsleague-Finale 2007. Gänsehaut pur beim 29:27-Sieg des THW Kiel gegen die SG Flensburg-Handewitt!


Donnerstag, Mai 03, 2007

Es ist ja echt toll, dass man mit der Bahn in 3,5 Stunden von Würzburg nach Hamburg kommt, aber ne Frechheit ist es, wenn man von Hamburg nach Kiel im ICE dann nochmal 2 Stunden fahren sitzen muss.

Es war dann eine gute Stunde Verspätung, so dass es immerhin 20% vom Preis der Rückfahrt gibt, also 8,10€ - Was lernen wir daraus? Die Bahn verspätet sich IMMER wenn ich mitfahre!

Weitere Auffälligkeiten:
-Gute Musik erkennt man daran, dass alles während der Zugfahrt wie ein Film vor einem abläuft und man selbst nur Zuschauer ist und die Musik die Szenen begleitet.
-Nur Familien hinterlassen ihren Platz wie Sau - mit nicht aufgegessenen Stullen in Plastiktüten etc.
-Der Bahnbeamte zwischen Gleis 11 und 12 im Hamburger Hauptbahnhof hat eine Armprothese und ist trotzdem wesentlich schneller am Computer als seine Kollegin.
-In Kassel wechselt das Personal der Zugbegleiter im ICE und man versteht die Sprache endlich wieder oder eben nicht mehr...
-Alle Eisverkäufer im ICE sind aus Fernost


Mittwoch, Mai 02, 2007

Heute Premiere des Live-Tickers auf untenamhafen.de. Wir berichten heute von der Partie SG Kronau/Östringen gegen den Champions League-Sieger 2007: THW Kiel! Viel Spaß! Zum aktualisieren einfach F5 drücken


Das Spiel ist aus und Kronau gewinnt 31:28
31:28 Klein (60.)
31:27 Karabatic (59.)
Die Zuschauer haben sich von den Sitzen erhoben
Klein scheitert frei an Szmal (58.)
Ohne Xepkin in der Abwehr verlor der THW mehr und mehr an Boden
31:26 Linders mit Treffer Nummer 7
31:25 Klein trifft nach Gegenstoss
Karabatic will es erzwingen und scheiter (56.)
Siebenmeter verworfen von Szleak
31:24 Klein (55.)
31:23 Velyky - Kronau hat immer wieder eine Antwort parat
30:23 Linders
30:22 Shelmenko
29:22 Kavticnic (54.)
29:21 Haaß(52.)
28:21 Andersson
Noch zehn Minuten, dem THW fehlt die Luft und die Konzentration
Jurasik verletzt am Boden und der THW-Gegenstoss daher unterbrochen
28:20 Haaß
27:20 Velyky (50.)
Time-Out Kiel
26:20 Siniak
Kavticnic verwirft aus dem Rückraum
Andersson hält für den THW
25:20 Klein mit einem schönem Hüftwurf
25:19 Siniak völlig frei
Völlig unberechtigte 2min für Zeitz
24:19 Karabatic
24:18 Klein (44.)
24:17 Haaß
23:17 Jurasik (42.)
22:17 Torgowanow
THW fängt sich einen Gegenstoss nach dem anderen
Jurasik mit dem 21:17
THW nun mit 5:1
Karabatic scheitert aus dem Rückraum an Szmal
7m Kronau, verwandelt erneut durch Szlezak zum 20:17
Szmal hält gegen Kavticnic
Xepkin mit zweiter Zeitstrafe
19:17 Klimovets
18:17 Linders sicher (37.)
18:16 Klimovets
Kronau versucht das Tempo hochzuhalten
17:16 Linders (36.)
17:15 Jurasik (35.)
Gelb für Serdarusic wg. Lamentierens
Andersson verwirft (35.)
16:15 Karabatic tankt sich durch
16:14 Jurasik, jetzt gehts Schlag auf Schlag
15:14 Zeitz (33.)
15:13 Siebenmeter Szlezak (33.)
Zeitstrafe Xepkin
Anwurf für Kronau
Die Mannschaften kommen zurück
In der Pause könnt Ihr Euch über die Kommentarfunktion aüßern!
Halbzeit: Kronau führt 14:13
Kavticnic verschießt
14:13 Szlezak (30.)
13:13 Weltgen selbstbewusst (29.)
2min für Klimovets nach Foul an Zeitz
13:12 Caillat (29.)
12:12 Klein (28.)
12:11 Verwandelt durch Szlezak (27.)
Siebenmeter Kronau
11:11 Siniak (25.)
10:11 Klein
10:10 Shelmenko
Schrittfehler Karabatic
Andersson verwirft (22.)
Omeyer hält stark
9:10 Linders
Moritz Weltgen (TSV Altenholz) nun für THW dabei
9:9 Klimovets auf der anderen Seite (21.)
8:9 Linders sehr schön von Andersson angespielt
8:8 Jurasik (18.) aus der Hüfte
7:8 Klein (17.) Tempogegenstoss eiskalt verwandelt
Arm ist oben, Karabtic muss werfen und verwirft
Zeitz hat zuviel verschossen, nun kommt Klein
7:7 Torgowanow (14.)
6:7 Jurasik (14.)
5:7 Szlezak (13.)
4:7 Klimovets (12.)
Zeitz testet das Aluminium
Nun ist Karabtic in Manndeckung
Omeyer gut drauf
3:7 Karabatic (11.)
Kronau nun mit 5:1 - mit Manndeckung gegen Zeitz
3:6 Karabatic (9.)
3:6 Velyky (8.)
2:5 Zeitz (7.)
2:4 Linders (6.)
Szmal hält 7m von Andersson
2:3 Zeitz (4.Min)
2:2 Szlezak
1:2 Kavticnic
1:1 Jurasik
0:1 Karabatic




© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates