Unten am Hafen



Montag, April 30, 2007


Lecker Alsterwasser Radler, Laugenbrötchen, was zu Lesen und SONNE!


Sonntag, April 29, 2007


Schöne Grüße heute Mal aus Unterfranken und nicht aus Kiel an den Sieger der Championsleague 2007: THW KIEL!

Labels: , ,


Samstag, April 28, 2007

Aus der KN vom 26.April 2007:
Anpfiff zur Uni-Liga: Auf dem Campus rollt der Ball wieder

Kiel – Pünktlich zum gefühlten Sommeranfang startete die Fußball-Uni-Liga der CAU in dieser Woche ihre Saison. Auch ein Jahr nach der Fußball-WM erscheint das Fußballfieber kaum abgeflaut. Trotz der Wolken am Himmel waren viele Zuschauer auf der Tribüne und verfolgten das Spiel. „Ohne ihre begeisterten Fans wären die Mannschaften nur halb so gut und die Spiele nicht so berauschend“, sind sich die Mannschaften und die johlenden Zuschauer einig. „Es sind optimale Wetterbedingungen, also nicht zu heiß und die Kicker sind richtig gut drauf“, analysierte der Präsident der Fußball-Uni-Liga, Johannes Heil.
Die 16 antretenden Mannschaftenfiebern seit Wochen der Saison entgegen. Die Mannschaften Deportivo la Justitia (Jura), Juventus Apollinea (Latein), Fortuna VWL 05 (Volkswirtschaft), Global Players, Partyzan Polis 06 (Politikwissenschaft), Sportfreunde Schiller (Deutsch), Romanglistik United 06 (Romanistik), der SpVgg Perfekte Körper, Atletico Arthrose (Medizin), Aktivist Pädagokick (Pädagogik), Grasshoppers Biologie (Biologie), Die Boltzmänner, Inter Molekular (Biochemie), Cruzeiro Boden Horizonte und Ajax Historia (Geschichte) wollen wieder alles geben, um den Titelverteidiger Lila-Weiße Sportunion dieses Jahr zu schlagen.
Die mittlerweile dritte Sommersaison der Fußball-Uni-Liga eröffneten Sportfreunde Schiller gegen Cruzeiro Boden Horizonte auf dem Fußballfeld hinter den Unisportstätten. Anschließend folgten die Spiele der Mannschaften SpVgg Perfekte Körper gegen Partyzan Polis 06, Fortuna VWL 05 gegen Inter Molekular und Lila-Weiße Sportunion gegen Die Boltzmänner. Über die Zuschauerreihen hinweg analysierte der Spielkommentator die einzelnen Spiele. Dabei werden an einem Spieltag vier Spiele ausgetragen. Zu gewinnen gibt es eine Meisterschale als Wanderpokal und einen Kasten Bier. Während die Spieler auf dem Spielfeld schwitzen, konnten die Zuschauer Musik, Bratwurst und Bier genießen. „Den Erlös hieraus stellen wir einem UNICEF-Projekt zur Verfügung“, sagte Heil, praktisch der „Urvater“ des Wettbewerbs.

Weitere Informationen zu den Spielen, die jeden Mittwoch von 16 bis 20 Uhr ausgetragen werden, den Tabellen und Spielern der Fußball-Uni-Liga gibt es unter www.fulkiel.de.


Freitag, April 27, 2007

Da stecken die Bayern mal wieder in einer Krise, und wissen nicht so recht, was sie machen sollen. Zum Glück haben sie ja den schlauen Uli Hoeneß. Und der sagt:

was sich in der Vergangenheit bewährt hat, wird auch in der Zukunft fruchten.

Also kauft er einfach mal wieder die Elite der Bundesliga auf; denn wenn die anderen geschwächt sind, ist es viel einfacher Meister zu werden. Von Bremen kommt Klose, vom HSV van der Vaart. Jetzt sagt ihr, dass sind doch bisher alles nur Spekulationen. Richtig, aber bei gewissen Geldsummen werden die Vereine halt schwach, und geben die tragenden Kräfte ab. Beim HSV z.B. denkt man sich dann im Management: können wir von dem Geld doch wieder zwei neue gute Stürmer holen. Was dann kommt sind Ballkünstler wie Sanogo, die auf dem Platz für ihre Millionen Eurönchen derart viel bringen, wie André mit Bänderriss für den MTV Dänischenhagen.

Also lieber Uli Hoeneß. Lass es dir von uns gesagt sein: Von uns aus kannst du Rafael haben! Aber Sylvie bleibt hier!!!!!


Donnerstag, April 26, 2007

Bei derart schönem Wetter kann es einem schonmal passieren, dass man durch Hamburg spaziert, um die Sonne zu genießen. Da kommt es vor, dass man an einer roten Ampel stehen bleibt, und folgendes erlebt:
links von mir auf dem Abbieger versucht ein Opa grad den Drehzahlbegrenzer seines neuen Golfs zu testen.Kann passieren, dass der Fuß einschläft. Hinter mir erscheinen 25 Jahre gute Erziehung in einem gutbürgerlichem Norddeutschem Hause. Rechts von mir zwei kleine Jungen, ich würd sie auf sieben, acht Jahre schätzen. Einer der beiden ist schon von der Sonne oder was auch immer ganz schön braun, und sagt zum anderen "Alter laber mich nicht voll. ich hab grad ein neues Kaugummi im Mund, und könnt bei Dir sofort loskotzen, und das wär schade ums Kaugummi". Ich erinner mich kurz an die 25 Jahre hinter mir, und seh vor mir die Ampel auf grün springen, und den Weg für weitere 75 (???) anständige Jahre frei machen. Nebenbei hoffe ich ins geheim, dass die beiden kleinen Jungen das grüne Licht erst bemerken, wenn dem Opa bei 6000 1/min der Gang reinrutscht.....


Mittwoch, April 25, 2007


Durch den Kieler Nachthimmel erreichte mich soeben aus Berlin vom .olli ein Stöckchen mit folgenden Fragen (und nun mit meinen dazugehörigen Antworten):

Was war Deine erste “echte” PC-Hardware?

Nach dem Amiga 500 kam zur Konfirmation ein Pentium 60, welcher 1995 noch Unsummen gekostet haben muss...
Deine erste Anwendung welche Du benutzt hast?
Ich schätze mal Word oder Paint
Dein erstes Spiel?
Test Drive eventuell oder Bubble Bubble?!
Hattest Du von Anfang an Spass an der Materie?
Joa :-) (Auch wenn ich sie oft genug verflucht habe)
Seit wann bist Du online, und mit welchem Anbieter
Bei meinen Eltern damals T-Online, hier in der WG Arcor und ab 1.7. muss ich dann mal schauen was sich so anbietet in der neuen Butze, vielleicht Kielnet oder so...
Stöckchen weiterreichen?
Ich finde bei Sebastian regt sich zur Zeit im Blog nicht viel, also ab zu genehmigt.de


Dienstag, April 24, 2007

Man war hier viel los gestern und das nur aufgrund eines Ereignisses im nördlichsten und schönsten Bundesland. Ihr dürft aber alle gerne noch öfters reinschauen, dann schlägt die Bilanz nicht nur einmal so dermaßen aus:


[Edit]: Den "Ruhm" gleich mal Nutzen um auf Herrn Winkelsen zu verweisen:
Büro am Strand” hat es geschafft - wir sind unter den Top 15 des “N-Joy Band Battle”. Sollten wir hier abräumen, werden wir im Rahmen der “N-Joy Starshow 2007″ vor 20.000 (ZWANZIGTAUSEND!) Menschen spielen. Kinnings: DAS WOLLEN WIR!"
Hier für die Jungs abstimmen


Montag, April 23, 2007

...oder so ähnlich sagte Jan Holpert nach dem Kopftreffer von Christian Zeitz:


[Edit]: Gute Bilanz bei youtube.com:


Samstag, April 21, 2007

Am 30.6. ziehe ich aus meiner WG aus, welche deswegen auch aufgelöst wird. Daher kann man sich heute und morgen von 12-16 Uhr! die Wohnung anschauen und sowas bekommt man vom Vermieter per SMS mitgeteilt. (Hatte Angst vorm Anschiss, da vergangenes Wochenende keine Heizung und kein Warmwasser lief) Der denkt sich auch, dass bei einer 3er-WG irgendjemand schon da sein wird. Meine Mitbewohnerin ist bloß übers ganze Wochenende nicht da, ich arbeite heute von 14-23 Uhr und derjenige der die ganze Zeit da ist muss eigentlich für seine Prüfung am Montag lernen. Wäre am besten gewesen wir wären alle ausgeflogen, denn seit dem Einbruch und dem daraus resultierenden neuen Schloß hat unser Vermieter ja gar keinen Schlüssel... So sieht die Anzeige übrigens aus:



Da es nicht die eigentliche Nummer von unserem Vermieter und auch nicht die Nummer ist von der die Info-SMS kam, hab ich zur Kontrolle mit Rufnummerunterdrückung angerufen und ja er ist es! Bei uns betrug die KM 490€ plus 86€ Nebenkosten plus Heizkosten, hat er wohl NK mit HK vertauscht und 9€ draufgepackt. Die EBK kommt im Vertrag später nicht mehr vor, daher funktionierte die Geschirrspülmaschine bei uns auch nur zwei Monate ("Ist nicht Bestandteil des Mietvertrags") Noch besser ist allerdings, dass die Wohnung auf einmal 5 qm größer ist und vom übergemalten Schimmel will ich gar nicht erst anfangen...


Freitag, April 20, 2007

Schon seit längerem (etwa seit dem Lilabe) stellt sich mir die Frage, was dieses Kissen in meinem Bett macht. Es war einfach irgendwann da.Ich würde ja nichts sagen, wenn das gute Stück zu meinem Bettzeug passen würde, aber da es weder dazu, noch zu irgendeiner meiner Boxershorts passt, hier und heute der Aufruf: Wem gehört dieses Kissen? Oder wer kennt wen, dem es gehören könnte? Meldungen bitte in den Kommentaren, oder direkt an mich. Sollte sich bis zum 1.5. niemand melden, wird untenamhafen es für einen wohltätigen Zweck versteigern


Donnerstag, April 19, 2007

Was man in Elsfleth so alles als Zweitstudium machen kann:


Mittwoch, April 18, 2007


Dienstag, April 17, 2007

Dass die Studiengebühren kommen, wissen wir alle. Wohin wir überweisen sollen auch schon seit kurzem. Wohin das Geld aber dann wandert, ist noch nicht ganz klar.
Da die Institute wohl auch noch gar nicht so genau wissen, was sie mit den Geldern machen sollen, werden da ganz tolle neue Ideen geboren: Es wird mehr Tutorien geben, und die Bibliothek wird länger öffnen.Toll! Wieviele Tutorien soll es denn geben? Ein Tutor verdient ca 7€ die Stunde. Da können wir bald 24 h am Tag Tutorien anbieten. Und in der Bibliothek sind jetzt schon ganztägig mindestens 4 Leute damit beschäftigt wichtig im Rechner rumzustöbern (ebay), oder meine 4 Bücher abzuscannen, die ich mir ausleihen möchte. Da würde man z.B. als HalbBWLer wie ich auf die Idee kommen, die versetzt arbeiten zu lassen.
Aus der letzten Woche fallen mir zwei Ereignisse ein, die zu dem Thema passen: Erste EDV 2 Vorlesung und erster Satz des Dozenten: Zu dieser Veranstaltung gibt es leider keine Bücher in der Bibliothek; Und bei der VWL Vorlesung am Freitag hat die Postmoderne Musikanlage derartige aussetzter gehabt, dass das schon mehr als anstrengend war dem ohnehin schon spannenden Stoff zu folgen.
Also wo geht das Geld hin? Vielleicht in einen weiteren Porsche für die Herren Professoren. Wohl kaum, denn den finanzieren sie sich ja schon laut Spiegelbericht mit ihrem Nebenjob (Die Lehrdienstverweigerer).
Es gibt aber auch positives zu berichten: Um die Studiengebühren zu finanzieren gibt es in Hamburg glücklicherweise die KfW Förderbank. Hier kann man sich einen günstigen Kredit aufnehmen: von 6,29% bis 8,5% geht der Zinssatz. Dann kann ich mir das Geld ja eigentlich auch auf´m Kiez bei so nem Geldgeber holen. Die 20% Zinsen sind gefühlt dann ja auch gar nicht so viel höher.

Labels: ,


Montag, April 16, 2007


Freitag, April 13, 2007


Donnerstag, April 12, 2007


Lange drauf gewartet, nächtelang nicht geschlafen, aber heute ist es endlich soweit: Der MC Winkel liest in Hamburg. Auf seiner Deutschlandtour macht der Mann aus der schönsten Stadt der Welt auch einen Abstecher in die Stadt mit dem schönstem Bier der Welt (seit 1994).
Gelesen wird heute ab 21.00h im“Fools Garden”Lerchenstrasse 113, Hamburg (Schanzenviertel).
Neben dem MC lesen noch Rose, Nilz, Dr.Sno und Roman.
Also liebe Freunde, erscheint recht zahlreich, denn es wird sich wie immer lohnen!!!!


Mittwoch, April 11, 2007

"Den hab ich frisch ausn Automaten!" sagte der Kunde heute zu mir an der Tanke um seine Benzinfüllung zu bezahlen. Allerdings fühlte sich der 100-Euro-Schein gleich verdächtig an und alle Merkmale wie Wasserzeichen und Sicherheitsfaden etc. fehlten. Außerdem war auf der Rückseite der Farbkopie ein schwarzer Rand, also schlecht abgeschnitten.
Die Polizei hatte dann ein Gespräch mit der Frau, der Tochter und dem Schwiegersohn des Kunden (siehe Bild), anschließend stellte sich heraus, dass der Schwiegersohn den Schein von seinen Eltern vor ein paar Jahren geschenkt bekommen hat...


Dienstag, April 10, 2007

Bereits gestern hat unsere alte Dame ihren 9. Hundegeburtstag gefeiert. Nachträgliche Glückwünsche bitte in die Kommentare, und Sach- und Geldgeschenke bitte direkt an mich schicken. Gefeiert hat die damalige drittschnellste Hündin Schleswig-Holsteins ihren Geburtstag übrigens bei einer gemütlichen Schifffahrt durch die Bundeshauptstadt im kleinen Familienkreise....




Wir von Untenamhafen hoffen natürlich auch dass ihr alle ebenfalls ein schönes Osterfest hattet, und der Osterhase den Weg durch eure Gärten gefunden hat...

Osterfeuer auf dem Reiterhof Wall in Hohenbruch


Freitag, April 06, 2007


Neues von Julia und Axel:









Das Geheimnis scheint gelüftet...Julias "Mitbewohner" hat vergangenen Dienstag freundlicherweise aufschlussreiche Einblicke geliefert!
Alle Beteiligten und Schaulustigen (3 an der zahl) waren sich relativ einig... das wird nen Bursche!
Doch wie soll der Knabe heissen? Heißen dank für alle (ernstgemeinten) Namensvorschläge in den Kommentaren....
oder vielleicht steht der Name ja schon fest....?

Ihr habt gelesen was die beiden sich wünschen, also haut in die Tasten, vielleicht kann man aus der Sammlung dann eine Abstimmung machen.


Donnerstag, April 05, 2007

Irgendwann muss man auch mal loslassen können. Und so haben wir uns entschieden, unser Flagschiff für den Verkauf freizugeben. Es handelt sich dabei um eine Dufour 24. Sehr robustes Schiff, welches über viele Jahre ausgehend von der Coastcity Kiel, die Ostsee erobert hat. Übrigens hat dieses Schiff Dätgen schon weit vor Dätgenstock gekannt, da es hier des öfteren überwintert hat. Derzeit steht es in einer Halle nahe der Kieler Förde auf einem Trailer, den es selbstverständlich dazu gibt. Entworfen wurde die 24er Klasse Dufour von Michel Dufour bereits in den Siebzigern. Er schuf damit einen geräumigen Familienkreuzer, in dem eine ganze Familie bequem Platz findet. Auch wenn die Stehhöhe mit 1,71m unter Deck für Ex eher eine Sitzhöhe ist, so ist sie für diese Größe von Schiff schon enorm. Die Einbaumaschine ist ein Volvo Penta Direkteinspritzer. Zubehör wie Autopilot etc. natürlich auch dabei. Also bei Interesse einfach bei uns melden (untenamhafen [ät] googlemail [punkt] com)


Mittwoch, April 04, 2007

Nachdem die Semesterferien mit dem Praktikum gefüllt waren, endlich wieder ausgiebig Frühstücken:


Dienstag, April 03, 2007

Hose auf halb acht, Cap schräg versetzt aufgesetzt, die Freundin im Arm über der Freundin hängend durch den Laden schlürfen ohne die Füße zu heben. Dann gefühlte 30 Minuten vor dem Bierregal stehen bleiben und sich die unglaubliche Vielfalt an Gerstensaft anschauen und dann ganz cool die Gummibärchen-Packung auf den Tresen knallen und selbst beim Bezahlen den neuesten Sido Bushido oder was auch immer Song lautstark über die scheppernden Handy-Lautsprecher laufen lassen – es sind Schulferien!

P.S.: Ihr seid nich Hip-Hop!


Montag, April 02, 2007

Da macht das "Astra-Kaufen" doch wieder doppelt Spaß (und das Saufen genüssliche Trinken erst recht). Zu jeder Kiste gibts jetzt nen Duftbaum mit Motiv dazu. Und wenn mich dann schonmal Mutti zum Einkaufen fährt (Samstag), ist ja klar welcher Duftbaum sich in der Kiste verbirgt....
Bleibt nur zu hoffen, dass diese Duftbaumaktion meinen "Astra-Konsum" nicht derart steigert, wie es einst der "Astra-Totschläger" getan hat...




© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates