Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: Déjà-vu    « Früherer Eintrag: Kaffee.Satz.Lesen 36 in Hamburg    « Früherer Eintrag: Öffnungszeiten    « Früherer Eintrag: WG-Putzplan    « Früherer Eintrag: Freudenhaus Hamburg in der Europapassage    « Früherer Eintrag: Six Million Glasses in der Prinz    « Früherer Eintrag: Schnee in Hamburg!!!!!!!!    « Früherer Eintrag: Oma Plüsch ist zurück - und Google weg!    « Früherer Eintrag: In China essen sie...    « Früherer Eintrag: HSV - Frankfurt .....da war doch was

Mittwoch, Januar 31, 2007

Schweißgebadet wache ich auf, wie so oft in letzter Zeit, mal wieder derselbe Albtraum letzte Nacht. Heute wird alles anders gemacht, damit das Ganze endlich ein Ende nimmt. Aufgestanden wird mit dem linken Fuß, rasiert gar nicht, egal was die Presseheinis dazu schreiben. Selber zum Trainingsgelände will ich auch nicht fahren, begnade ich halt Timmy [Edit: Raller meinte es wäre der Guy, sehen aber auch alle gleich aus...], der hat nen Bentley - bin ich auch noch nie gefahren. Wie auch, als ich im Alter meiner Jungs war gabs nur Trabant, aber lassen wir das.

Ich setz jedenfalls ab sofort auf Sieg:

Ich muss die Jungs heiß machen für das Spiel heut Abend, Didi hat extra noch nen Stürmer geholt der, wie ich mir hab sagen lassen, auch mal Tore schießt. Hab den zwar noch nie spielen gesehen, hat aber nen Scheiß-Friseur, bei der PK hab ich dann erzählt das wir den Jungen schon lange beobachten...
Wie krieg ich die denn nun motiviert, soll ich das Video vom Spiel gegen Leverkusen rausholen, irgendwo dran muss man sich ja hochziehen können oder lass ich die über Scherben laufen?
Raffi hat ne bessere Idee und zeigt mir hinter vorgehaltener Hand ne DVD „Sylvie und ihre Perle“ - man man, es reicht doch die Hamburger Perle von Lotto, außerdem meinte ich mit heiß machen was anderes Käptn!
Apropos Einlaufmusik, vielleicht sollten wir dieses Lied von der Handball-WM nehmen, passt auch ganz gut:„Wenn nicht jetzt, wann dann!“ Muss das nachher mal mit dem DJ absnacken, vielleicht kann der da was machen.
Oh, die Jungs sind fertig mit den Aufwärmrunden, noch ein paar Steigerungsläufe und dann üben wir Freistöße und ne vernünftige Mauer muss auch her gegen die Elf aus Chociebuż... Jetzt noch nen Glücks-Cent inner Arena vergraben und "wenn wir lernen weiter mutig Fußball zu spielen und auch das zweite Tor zu erzielen", dann gibt’s heut den ersten Dreier daheim!

Ich höre schon die Fans - Euer Tommy


[Edit 21.50 Uhr]: Kein zweites Tor geschossen und in Zeitlupe gespielt ->Tabellenletzter!

zu “"Das tut natürlich weh" haben wir zu oft gehört!”

  1. # Anonymous Ralle Zumdick

    Mensch Dolly...das is doch der Guy mit dem Bentley ;-)  

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates