Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: "Wall" in aller Munde    « Früherer Eintrag: THW Kiel - TV Großwallstadt 26:26 (15:9)    « Früherer Eintrag: Dätgenstock Revival    « Früherer Eintrag: Bundeliga live bei Arena    « Früherer Eintrag: Und so war dann das Ende    « Früherer Eintrag: Bis zum bitteren Ende    « Früherer Eintrag: Wegbeschreibung zu Dätgenstock 2006    « Früherer Eintrag: Kloaufsatz für den Nachwuchs    « Früherer Eintrag: HSV doppelt erfolgreich - Dominik Klein der eigent...    « Früherer Eintrag: Was man früher toll fand: Wrestling

Dienstag, August 29, 2006

Schon vorletzten Freitag war es mir eine Ehre gewesen mit den in Bremerhaven so bekannten Jungs des "Bruchgebietes" (gibt übrigens auch nen tollen Song dazu) in Hamburg auf Tour zu gehen. Unterstützt wurden wir dabei von einem australischen Urgestein, dass extra für diese Veranstalltung eingeflogen war.
Und wo geht man bei solchen Gelegenheiten in Hamburg hin? Genau: auf den Kiez. Da gabs denn auch unsere Herzblut-Premiere. Also das war entgegen den Vorankündigungen gar nicht so schlimm, sondern hat riesen Spaß gemacht.Weiter gings dann wieder ins Irish Pub, wo wir mittlerweile ja schon beim Vornamen angesprochen werden. Erstaunlicherweise trennten sich dann unsere Wege, was mir besonders bei meinem Augenoptiker-Meister so recht selten passiert. Irgendwie ist dann aber doch jeder, wenn auch auf andere Art und Weise, nach Hause gekommen, und das St.Pauli Spiel vom Samstag konnte beruhigt angegangen werden.

zu “Ehre dem Bruchgebiet”

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates