Unten am Hafen


«« Home    « Früherer Eintrag: Miss Windsurfing 2006    « Früherer Eintrag: Hamburg Tour    « Früherer Eintrag: Sexy Paris Hilton und das "Oh Oh"    « Früherer Eintrag: Erderwärmung    « Früherer Eintrag: EDELTUNING BEI KURVENSTRAßE PICTURES    « Früherer Eintrag: Hot in Herre    « Früherer Eintrag: Tidde Superstar    « Früherer Eintrag: Harley Days in Hamburg....mit Außenreporter menace...    « Früherer Eintrag: Harley Days Hamburg    « Früherer Eintrag: Fahrt doch zum Falckensteiner Strand...

Mittwoch, Juli 26, 2006

Samstag geht es nun endlich los: Malle 2006!!!!!

Und da sowohl die Kieler Woche als auch die WM ja schon wieder so lange her sind, habe ich mich an den Klassiker "oldschool" erinnert, und mein Trainingslager hier in Hamburg nach alter "Frank the Tank" Manier gestaltet. Tja Orben: da würde ich sagen, dass ganz klar ist, wer hier zuerst den Berg erklimmt, und am längsten im Sattel bleibt! Gefahr seh ich da einfach nur von Ex ausgehen, da er ja schon wesentlich früher mit den Klausuren fertig war, und somit eine intensivere und vor allem längere Vorbereitungsphase hatte. Mit Trendy fühl ich mich seit Sonntag auf einer Höhe: beide haben wir nach intensiver Vorarbeit noch den Weg nach Hause gefunden. Ach ja, und der fünfte im Bunde hat sich ja vorzeitig selbst durch Moskau Inkasso aus dem Rennen geschossen.

Also es verspricht grandios zu werden! Und an alle Freunde dieser Seite: Wir werden versuchen gelegentliche Zwischenstände via Internet-Kaffe hier bekannt zu geben.

zu “Vorbereitungen zu Malle 2006”

  1. # Anonymous Anonym

    Ach Menace, du weißt doch das ich gar kein Training brauch um 100% fit zu sein...  

  2. # Anonymous Helle

    Also Jungs, bevor ihr nun das Trainingslager verlasst und Malle mal wieder auf seine Trinkfestigkeit erprobt, will ich euch doch einen kleinen Lagebericht aus Mexicolindo schicken. Die erste Woche ist ja nun fast rum und den Jetlack hab ich schon seit Zeiten hinter mir, auch wenn der Flug mal echt die Haerte war, denn 12 Stunden sind wohl schon ne Menge in so einem Affenkaefig. Aber das ist alles nix gegen das Drama, dass mich hier erwartet hat, denn die Natur spielt hier etwas verrueckt und wollte mich wohl tatsaechlich in Angst und Schrecken versetzen. So war es hier also seit Freitag dauerhaft ungemuetlich, mit Regen, wie ich ihn noch nie erlebt hab, und nem ziemlichen Wind, da ist die steife Brise der Ostsee nix gegen. Schuld an alle dem war ein Hurricane, der direkt auf uns zu kam und dann gestern uns hier auf die Schulter geklopft hat. Statt quer ueber das kleine Stueckchen Land zu ziehen, ist er dann aber suedlich, noch immer in sichtweite vorbei und hat abgeschwaecht zu einem waschechtem Tropensturm, der mir auch durchaus gereicht hat. Jetzt hat es wieder aufgeklart, aber die Ruhe ist wohl truegerisch, denn der naechste Schrecken ist im Anmarsch.
    So hatte ich mir das alles ja nun nicht vorgestellt und so richtig gefaellt mir diese Art der Ueberraschung auch nicht. Trotzdem muss ich sagen, geht es mir hier echt gut. Tue den ganzen Tag nicht viel und werde auch jetzt die Gunst der Stunde nutzen um mit einem guten Buch noch ein bisschen den Strand zu besetzen.

    Wuensche euch nen super Urlaub und das ihr ja einen fuer mich mittrinkt!

    Liebe Gruesse aus Cabo,
    Helle  

  3. # Anonymous Anonym

    Tja, der fünfte im Bunde hat nun wohl ein paar Freunde weniger....  

  4. # Blogger Daniel

    Viel Spaß! Freu' mich auf euren Bericht!  

  5. # Anonymous Mia

    Jungs viel Spaß auf Malle  

Kommentar veröffentlichen

Weitere Kommentare verfolgen mit co.mments



© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates