Unten am Hafen



Freitag, Juli 28, 2006


Am 11.8. ist es wieder so weit. Da starten die Jungs von www.Windsurfing-Kiel.de wieder durch. Gefeiert wird diesmal im noch recht jungen Emergency. Da werden sich einige von uns sicherlich freuen, dass sie auch mal außerhalb der Kieler Woche Gelegenheit auf einen Puff-Döner bekommen, denn die Location befindet sich in direkter Nähe. Unter dem Motto "Surfers Paradise" verwandelt sich der ganze Laden in eine richtige Surfhöle, denn der mittlerweile auf dieser Seite schon bekannte Christoph L. zieht wieder alle Register. Unter vorgehaltener Hand wird gemunkelt, dass auch der aus Hamburg bekannte Partylöwe Nico M. sich unter die Gäste mischen wird, um Ideen für seine neue Partyreihe der sunset-gruppe zu sammeln...

Zudem werden an diesem Abend weitere Teilnehmerinnen zur bereits vorgestellten Miss-Windsurfing-Kiel-Wahl auserlesen. Also Mädels, lasst euch diese letzte Chance nicht entgehen, denn es geht um echt geile Preise, die das Team von bitchmagneten.de auch gerne abstauben würde! Allerdings hapert es da an unserem weiblichen Charme.

Zu guter letzt sei noch erwähnt, dass Kiel nicht nur Mekka der Segler sein muss, sondern auch in der Surfbranche ganz oben steht. Da kauf ich mir voller Erwartung die Juli-Ausgabe der "Prinz" mit dem Titelthema "Sportparadies Hamburg": Für das Windsurfen in Hamburg findet man dann im Innenteil allerdings nur Kieler Adressen....

Was bleibt mir da noch anderes zu sagen, als dass ich mich riesig auf mein erstes Bier im Emergency freue, und hoffentlich viele von euch dort wiedertreffe!!!!


Donnerstag, Juli 27, 2006

Menace und ich haben uns auf eine unkommerzielle bzw. selbstangeregte Probefahrt mit dem neuen Ford S-MAX begeben, aber seht selbst...

Schöne Grüße aus Würzburg!


Mittwoch, Juli 26, 2006

Samstag geht es nun endlich los: Malle 2006!!!!!

Und da sowohl die Kieler Woche als auch die WM ja schon wieder so lange her sind, habe ich mich an den Klassiker "oldschool" erinnert, und mein Trainingslager hier in Hamburg nach alter "Frank the Tank" Manier gestaltet. Tja Orben: da würde ich sagen, dass ganz klar ist, wer hier zuerst den Berg erklimmt, und am längsten im Sattel bleibt! Gefahr seh ich da einfach nur von Ex ausgehen, da er ja schon wesentlich früher mit den Klausuren fertig war, und somit eine intensivere und vor allem längere Vorbereitungsphase hatte. Mit Trendy fühl ich mich seit Sonntag auf einer Höhe: beide haben wir nach intensiver Vorarbeit noch den Weg nach Hause gefunden. Ach ja, und der fünfte im Bunde hat sich ja vorzeitig selbst durch Moskau Inkasso aus dem Rennen geschossen.

Also es verspricht grandios zu werden! Und an alle Freunde dieser Seite: Wir werden versuchen gelegentliche Zwischenstände via Internet-Kaffe hier bekannt zu geben.


Dienstag, Juli 25, 2006


Bewirb Dich als Miss Windsurfing-Kiel 2006 und gewinn einen Windsurf-Kurs! Bewerbungen an team@windsurfing-kiel.de.

Das ganze ist eine Aktion von windsurfing-kiel.de


Samstag, Juli 22, 2006


Freitag, Juli 21, 2006

Da führt Paris Hilton ihre neue sexy Bademode aus (Bikini nennt man das glaub ich nicht) und erlebt beim Planschen eine kleine große Überraschung...



Real Life halt...


Es bleibt heiß, Schuld daran ist der Mensch die Erderwärmung. Den steigenden Temperaturverlauf der letzten Jahre Jahre seht Ihr hier:

(via)


Donnerstag, Juli 20, 2006

Vor der Zentrale der "Kurvenstraße Pictures" spielte sich heute wieder ein Phänomen ab. Der mittlerweile in der halben Stadt bekannte Hans Lücke versuchte erneut sein Auto zu verschönern. Als Hauptspielort hat er sich hierzu die Werkstatthallen der Kurvenstraße gemietet. Ob es nun Abendelang ums anschmirgeln der Karosse geht, installieren von neuen Heckklappenspoilern: alles geschieht vor den Augen des Kurvenstraßepublikums. Und wenn man ihn so anguckt bei der Arbeit, erfüllt es ihn doch immer wieder mit Stolz einmal der größte vor so riesigem Publikum zu sein.

Jetzt aber mal zur Realität: Nein Hans Lücke...es ist alles andere als cool sein Auto immer wieder mitten in der Straße umzubauen. Und irgendwann musst doch auch du mal merken, dass du die Stoßstange noch so oft anbauen kannst, der Kantstein zum Parkplatz wird nicht tiefer, und deshalb wirst du sie dir immer wieder abfahren. Und überhaupt an so nem alten schäbbigen Ford (Sorry André) rumzuschrauben und sein ganzes Geld rein zu stecken macht gar keinen Sinn. Weder das Auto, noch Du wirst schöner dadurch und das kann auch die laute Musik, mit der du hier jedesmal durch die Straße dröhnst nicht vertuschen.
Also lass es doch am liebsten sein, und kauf dir einfach nur ein vernünftiges Auto....Der MC Winkel kann da Opel nur wärmstens empfehlen...


Mittwoch, Juli 19, 2006

Dänischenhagen - 36 Grad - Sommer 2006 - Affen Katzenhitze



Montag, Juli 17, 2006

Zugespielt von den Handballern des MTV Dänischenhagen, bieten wir Totti hier eine Plattform für seine Karriere - vielleicht auch ein Sprungbrett, um mit einer Wildcard bei DSDS Part IV gleich beim Recall durchzustarten?


Am Wochenende war es in Hamburg wieder so weit. Die Harley Days standen an. Mit rund 700000 Besuchern, und 55000 Bikern an drei Tagen ein riesen event. Höhepunkt dieses Treffen ist die Harley Parade am Sonntag. Hier fahren dann mal eben 10000 Harleys durch die Stadt.
Nach Kieler Woche und Fußball WM also auch für mich endlich wieder ein guter Grund die Lerntätigkeiten einen Tag auszusetzten. Mit dem hier schon bekannten Partyveranstalter Nico M. machte ich mich also auf, den Flair eines solchen Events zu erkunden. Gut gestärkt durch Hans seinen überraschenden Grillnachmittag (Nico M.:Hmmm gegrillt wird auch...da hat mir ja gar keiner was von gesagt...) ging es mit einer ganzen Horde via HVV zu den Landungsbrücken. Schon auf dem Weg dorthin stellte sich schnell heraus, dass die meisten beim Grillen nicht wirklich satt geworden waren und diesen Rückstand an Hand von Biermahlzeiten nachholten. Ab den Landungsbrücken konnten wir uns dann hautnah von der Faszination Harley Davidson überzeugen. Für den passenden Gummigeruch in der Luft sorgten die Jungs vom Wheeling Stunt Team (siehe auch Video). Und natürlich konnte man nicht nur stehende Prachtstücke dieser Kultmarke bewundern, sondern auch ständig Maschinen in Aktion. Jedenfalls hörte das Flattern des Trommelfells den ganzen Abend nie so wirklich auf. Es stellte sich schnell heraus, dass man eine Harley nicht einfach nur fährt: drei Sachen gehören zu einem echten Harley-Ausritt: verdammt coller Blick mit eiskalter Mine, ständig zuckende rechte Hand, und verdammt lange Beine auf´m Sozius. Und trotz dieser Härte sind die Jungs doch alle ganz lieb!!!! (Aber das hat ja auch Herbert Grönemeyer schonmal erkannt). Lustig ist es auch mal einen dieser harten Jungs dabei zu beobachten, wie er versucht mit Kick-Starter seine Maschine zu starten, und das blöde Ding einfach nicht so will wie er. Vor einer Horde Zuschauern kommt dann auch er mal ganz schön ins schwitzen.
Wie es dann zu so einem Ausflug Richtung Landungsbrücken dazugehört: Der Kiez ist nicht weit. Also ging die Tour weiter. Als ersten Anlaufpunkt ging es in die Venusfalle (Geheimtip von Phillip), wo wir nach zwei Bier alle froh waren, dass sie uns wieder freigab, ohne zuzuschnappen. Unvergessen bleibt der grandiose Sieg am Tischkicker 6:5. Und natürlich muss das Herz von ST-Pauli auch noch für ein paar Astra herhalten. Mit überzeugenden Argumenten sah dann auch unsere mitgereiste Australierin ein, dass Lotto King Karl aus Sydney stammt (was ja auch wirklich plausibel klingt). Hier stieß dann der berühmt berüchtigte Olli P. zu uns(nach dem R.W.-Konzert), um mir den Rest des Abends Gesellschaft zu leisten. Da man bei dem Gedröhne der Motoren auf dem Kiez sowieso den Abend nicht ruhig ausklingen lassen hätte können, nutzten wir die Gelegenheit bis 6 Uhr im Takte der Maschinen zu swingen. Soweit alles wunderbar, und auch der letzte swing wird unvergessen bleiben.
Wie Werner sagen würde : Lass KÄäääääseeeln sage ich bis zum nächsten Jahr bei den Harley-Tagen in Hamburg.



Samstag, Juli 15, 2006

...während ich Malochen muss: Gestern, heute und morgen!

Und die Menschen rennen einem die Aral ein, das Wasser in den Kannen ist alle, auch für Brötchen muss man sich an der Kasse anstellen, der Anhänger muss ausgeliehen werden, die Benzinpreise sind natürlich auch zu hoch (und ja ich kann nix dafür), aber warum fahrt ihr am Schild "Falckensteiner Strand" ab um dann 50 Meter weiter bei mir in der Tanke zu fragen, wo es denn zum Strand geht?

Und nochmal JA, wir sind nur zu zweit, wir können keine dritte Kasse aufmachen...


Freitag, Juli 14, 2006


Donnerstag, Juli 13, 2006

Sommerloch? Mitnichten, zu Dennis seinem heutigen Geburtstag (und für alle Dieter-Fans) gibt es heute, nach dem Mama-Leone-Video, ein weiteres Video vom Konzert aus Mannheim!

Was soll man dazu noch groß sagen... es war halt Sommer! Und natürlich: Herzlichen Glückwunsch zum 25ten Menace!


Dienstag, Juli 11, 2006


Vor Ewigkeiten habe ich das Tool von myheritage.com ausprobiert und grad beim MC Winkel wurde ich wieder daran erinnert, daher hab ich gleich mal ausprobiert welche Promis mir und Dennis ähneln:



Dennis hat also Ähnlichkeit zu Heath Ledger, einem australischen Schauspieler, während mir Ichiro Suzuki immerhin zu 56% ähnelt, der ist übrigens ein japanischer Baseballspieler.


Sonntag, Juli 09, 2006


WM Abschied
Video sent by bitchmagneten

So, hiermit endet das WM-Studio der Bitchmagneten, danke an Kaya von Delta Radio für die musikalische Untermalung!

Für die Statistiker:

Die Azzurri sind die größten Schauspieler dieser Weltmeisterschaft. Das
zumindest ergab eine Auswertung des britischen Statistikunternehmens IBI. Die
Experten zählten bei den Italienern 32 Schwalben, und damit mehr als bei jedem
anderen Team.

Italiens Finalgegner Frankreich führt hier zumindest in einer Einzelwertung:
Bei den Blauen registrierten die Statistiker insgesamt 28 Wutanfälle, so viele
wie bei keinem anderen WM-Teilnehmer. Für ein hitziges Endspiel spricht auch,
dass Italien und Frankreich gemeinsam mit Kroatien und Portugal am häufigsten -
nämlich jeweils fünf Mal - den Schiedsrichter attackierten.

(via)


Samstag, Juli 08, 2006


Coca Cola Automat
Video sent by bitchmagneten
Und ich wunder mich immer warum das so ewig dauert...


Freitag, Juli 07, 2006


Donnerstag, Juli 06, 2006


Hunger in der Lernpause - Hawaii meets Sushi (und das ganze auf meinem Pizza-Teller)


Mittwoch, Juli 05, 2006


WM-Studio Deutschland - Italien
Video sent by bitchmagneten
WM-Bilanz

Positiv: Starker Auftritt von unserer Elf! (Hoffentlich bleibt dieser Patriotismus im positiven Sinne, oder war alles nur Pseudo?)

Negativ: 54, 74, 90, 2006... von den Sportfreunden (ich kann es nicht mehr hören! - und zu deren Rechenspiel: 1954 + 20 = 1974 und 1990 + 20 = 2010...)


Dienstag, Juli 04, 2006

Heute in der KN hab ich das aktuelle Foto des Abijahrgangs 2006 vom Gymnasium Altenholz gesehn. Fünf Jahre ist es also her, wie man am Foto von 2001 sieht, das ich von der Schule bin.

Der Jahrgang scheint meinem aber ähnlich zu sein, deren Abimotto war "ABI 2000Seck's - Sail Away" (dementsprechend mit Beck's-Logo), während wir uns mit "El Abinal - endlich normahle Leude" verabschiedet haben...



P.S.: Schaut hier eigentlich ab und an jemand aus meinem Jahrgang rein? Dann melde Dich mal, indem Du was hier unterm Text als "comment" schreibst! Würd mich freuen :-)


Wer kommt auf so einen Schwachsinn?

Die Berliner Polizei hat seit dem 30.06.2006 zwei Verletzte nach Tritten gegen „Betonfußbälle“ registriert.Im Berliner Stadtgebiet, mit dem
Schwerpunkt Mitte und Pankow, wurden insgesamt sechs Fußbälle, die mit Beton
gefüllt waren, entdeckt. Die Bälle waren mit einer Gliederkette an Laternen,
Bäumen oder Geländern befestigt. In unmittelbarer Nähe des Balls stand jeweils
mit rosafarbener Sprühfarbe die Aufschrift „Can u kick it“.

(via)

P.S.: Wie die Italiener es bis ins Halbfinale geschafft haben steht HIER!


Montag, Juli 03, 2006



Was vermisst man als Kieler in Würzburg? Das Meer! Daher musste am Wochenende diese Art von Abkühlung herhalten...

Aber im Freibad, genau genommen im Dallenbergbad, waren wir auch. Aber ist halt alles nicht die Kieler Förde, deshalb oder vielmehr wegen der Uni bin ich auch wieder zurück in Kiel - obwohl ich gerne geblieben wäre...

Auf eine weitere warme und erfolgreiche letzte WM-Woche!




© 2006 Unten am Hafen | Blogger Templates